Siegfried Greiner
Ehrenvorsitzender des TSV 1901 Meckesheim e.V.

Die Abteilung Handball und der gesamte TSV Meckesheim trauert um unseren Ehrenvorsitzenden Siegfried Greiner, der am 2. Mai 2017 im Alter von 79 Jahren verstorbenen ist.

Siegfried Greiner war mit Leib und Seele Handballer und TSV-ler. Er hat seit seinem Beitritt zum TSV im Jahr 1955 bis 1975 selbst aktiv Handball gespielt und war auch nach dieser Zeit bis ins hohe Alter noch im Training aktiv. In den Jahren 1966 bis 1988 hat er als Abteilungsleiter oder Stellvertretender Abteilungsleiter Handball, durchgängig die Geschicke unserer Abteilung geleitet. Als er im Jahr 1987 das Amt des ersten Vorsitzenden im TSV übernahm, brachte er in einer schwierigen und sehr stürmischen Zeit, die Einheit und Harmonie in den Gesamtverein zurück, und leitete den Verein bis ins Jahr 2004.

Er brachte durch seine ausgeglichen und besonnene Art den TSV wieder auf die Sonnenseite. Auch hat er sich für den neuen Sportplatz stark gemacht, und unter seiner Federführung bekam die Abteilung Handball einen Hartplatz im Kleinfeldformat. Auch die Ortsmeisterschaften im Handball wurden auf seine Anregung hin eingeführt und waren über Jahrzehnte eine feste Größe im Terminkalender.

Auszeichnungen und Ehrungen für Siegfried GreinerWappen

1976silberne Vereinsnadel des TSV Meckesheim
1976silberne Vereinsnadel des BHV
1981goldene Vereinsnadel des TSV Meckesheim
1981goldene Vereinsnadel des BHV
1991Ernennung Ehrenmitglied des TSV Meckesheim
1991BFV Verbandsehrennadel in Bronze
2001Silberne Ehrennadel des Elsenz-Turngaus
2001BFV Verbandsehrennadel in Silber
2001Ehrenbrief des BHV
2001Ehrenbrief des TSV Meckesheim
2005Ehrennadel des BSB
2007Ernennung zum Ehrenvorsitzenden des TSV Meckesheim

Wir möchten Ihn, als Ehrenvorsitzenden, Schaffer und geselligen Mensch, der den TSV und den Handballsport gelebt und geliebt hat in Erinnerung halten. Wir vom TSV sagen Danke für sein Wirken im Sinne des Vereins. Ein Sportler und guter Kamerad ist von uns gegangen. Er hinterlässt eine große Lücke in den Reihen unseres TSV und der Handballabteilung. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren. Siegfried, ruhe in Frieden.