Halbfinale und Finale 14.04.2024

Beim Halbfinale unserer Damen in Heidelberg gegen Ubstadt wurde die gesamte Mannschaft einmal durchgemischt. So stand Anja gleich im Start auf der Bahn und sicherte sich mit 556:521 Holz ein 4:0. Ebenfalls ungewohnt griff Christa direkt mit an. Sie bekam es mit einer U18-Nationalspielerin zu tun und spielte 538:564 Holz bei 1:3 SP. Somit war es erstmal ausgeglichen. Melanie bekam es gleich mit zwei gegnerischen Spielerinnen zu tun. Sie spielte 524:457 Holz bei 4:0 SP. Melissa legte noch eine Schippe drauf und holte sich mit 543:525 Holz ein 3:1. Nach den ersten Paarungen war es ein Vorsprung mit 3:1 MP und 100 Holz. Ursula tat sich etwas schwer mit den Bahnen. Sie kam sich auf 528:547 Holz bei 1:3 SP. Auch bei Bettina lief es nicht reibungslos und sie kämpfte um jedes ihrer 529:558 Holz und ebenfalls 1:3 SP. Aber dank des besseren Endergebnisses von 3217:3172 Holz endete das Spiel mit 5:3 MP und damit dem Einzug ins Finale für Meckesheim.

Direkt im Anschluss stand man dann im Finale zum fünften Mal in dieser Runde den Damen aus Ettlingen gegenüber. Das Spiel ging man etwas lockerer an, da man die Sicherheit hatte, auf jeden Fall Vizemeister zu sein. Melissa kämpfte sich mit 535:542 Holz auf ein 1,5:2,5. Melanie hatte mit dem zweiten Spiel an einem Tag zu kämpfen und holte sich mit 505:556 Holz ein 1:3. Den ersten MP holten Ursula und Anja zusammen mit 551:557 Holz aber 3:1 SP. Christa legte noch einmal 501:541 Holz ebenfalls bei 1:3 SP auf die Bahnen. Saskia war als einzige ausgeruht, aber es lief nicht bei ihr und sie spielte 498:571 Holz bei 1:3 SP. Bettina sicherte sich bei 515:520 Holz immerhin ein 2:2. Am Ende war es wieder ein klarer 7:1 Sieg mit 3288:3103 Holz für Ettlingen. Herzlichen Glückwunsch an den Vizemeister der Verbandsliga: die Damen des DKC Meckesheim.

Und natürlich herzlichen Glückwunsch an die Mädels von Ettlingen zum verdienten Meistertitel.