18. Spieltag

An diesem Wochenende spielten wieder beide Mannschaften! Unsere Gemischte Mannschaft durfte ihr Können auf den Heimbahnen gegen den DSKC Eppelheim 2 zeigen. Im Startpaar waren dieses Mal Ingo Seltenreich und Stefan Greiling. Ingo durfte dieses Mal alle Bahnen spielen, allerdings waren diese ihm gar nicht gut gesonnen, denn sie weigerten sich, ihm ein gutes Ergebnis zu bescheren. Aber er rang um jedes Holz und kämpfte sich auf 428 Holz. Seine Gegnerin nutzte die Gunst der Stunde, hielt 507 Holz dagegen und holte sich dadurch den Mannschaftspunkt. Bei Stefan lief es schon etwas besser. Er fing verhalten an und kämpfte sich auf solide 508 Holz. Seine Gegnerin hatte ebenfalls keinen guten Tag erwischt und hielt 488 Holz dagegen. Dadurch konnte er sich den Mannschaftspunkt holen. Unser Schlusspaar Saskia Deufel und Thomas Grüner gingen mit 1:1 Punkten und einem Rückstand von 59 Holz auf die Bahnen. Saskia knüpfte an ihre gute Leistung beim letzten Heimspiel an und spielte richtig tolle 499 Holz. Punktemäßig teilte sie sich die Bahnen mit ihrem Gegner, der sich aber mit dem Tagesbestergebnis von 519 Holz den Mannschaftspunkt sicherte. Thomas wollte in dieser Runde auch mal wieder eingreifen. Am Ende hieß es 493 Holz und 2:2 Punkte bei seinem ersten Spiel seit fast fünf Jahren Pause. Sein Gegner hielt 473 Holz dagegen und somit ging dieser Mannschaftspunkt an Thomas. Der Endstand zwischen dem TSV Meckesheim 2 und dem DSKC Eppelheim 2 lautete 1928:1987 Holz und somit leider auch 2:4 Punkte. Momentan liegt unsere gemischte Mannschaft auf dem 6. Tabellenplatz mit 8:16 Punkten.

Die Damen machten wieder einen Ausflug nach Ettlingen. Es war ein Spiel auf das sich sowohl wir als auch unsere Gegnerinnen freuten, denn schließlich gab es beim letzten Zusammentreffen gleich mehrere Bestleistungen. Unser Startpaar bildeten dieses Mal Melanie Schott und Melissa Dörner. Melanie spielte vier solide und konstante Durchgänge und kämpfte sich dabei auf 503 Holz. Ihre Gegnerin tat sich aber auch schwer mit den eigenen Bahnen und hielt nur 518 Holz dagegen. Bei einem 2,5:1,5 blieb der Mannschaftspunkt in Ettlingen. Melissa und ihre Gegnerin kämpften ebenfalls um jede Bahn und um jedes Holz und entschieden alles erst im letzten Durchgang. Melissa rang den Bahnen 512 Holz ab, ihre Gegnerin hielt 530 Holz dagegen und mit einem 3:1 ging auch dieser Mannschaftspunkt nach Ettlingen. Unser Mittelpaar Christa Appinger und Marianne Oehmig ging also mit einem 2:0 Punkte und 33 Holz Rückstand auf den Bahnen. Christa kam wieder gut mit den Bahnen zurecht, spielte 546 Holz und holte sich mit 3:1 Punkten den ersten ersehnten Mannschaftspunkt. Ihre Gegnerin ließ aber nicht locker und hielt 541 Holz dagegen. Marianne spielte mit 503 Holz ihr bestes Auswärtsergebnis. Ihre Gegnerin tat sich auch schwer mit den eigenen Bahnen, hielt aber bessere 523 Holz dagegen und holte sich durch ein 3:1 auch den Mannschaftspunkt. Also eine kleine Aufgabe für unser Schlusspaar Saskia Oehmig und Anja Klein, denn sie gingen mit einem 3:1 Punkte und 48 Holz Rückstand auf die Bahnen. Eigentlich alles noch machbar – wenn auch klar war, dass man dafür schon ordentlich was leisten muss. Saskia erwischte einen schlechten Tag. Sie quälte sich auf den Bahnen ab und kam nicht über 496 Holz. Und wie soll es anders sein, sie bekam es dann natürlich mit der Tagesbesten zu tun. Ihre Gegnerin hielt mit 564 Holz die Tagesbestleistung entgegen und holte sich mit einem souveränen 4:0 den Mannschaftspunkt. Anja fing super an und es sah sehr vielversprechend aus, aber die zweite Bahn lief bei ihr überhaupt nicht. Sie und ihre Gegnerin lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen und sie holte sich mit 544 Holz ein 2:2. Aber ihre Gegnerin spielte mit 171 Holz – davon 71 Holz ins Abräumen – einen extrem starken letzten Durchgang, wodurch sie mit 558 Holz an Anja vorbeizog und sich auch diesen Mannschaftspunkt sichern konnte. Es war spannender als das erste Spiel, aber es war bei beiden Mannschaften noch ganz viel Luft nach oben. Erneut mussten sich die Damen mit einer 7:1 Niederlage geschlagen geben, da es am Ende 3234:3104 stand. Aber sie liegen mit 2:4 Punkten weiterhin auf dem 2. Tabellenplatz und haben immer noch die Chance auf das Halbfinale in Heidelberg.

 

Vorschau:

Am kommenden Wochenende haben beide Mannschaften spielfrei.

 

So. 17.03.2024: SG DKC/KSC 81/VFL Hockenheim 2 gegen TSV Meckesheim 2 um 11.00 Uhr.

So. 17.03.2024: DKC Meckesheim 1 gegen SG Fortuna/Germania Lampertheim 1 um 13:30 Uhr.

 

Hier ein Aufruf an jeden, der Spaß am Kegeln oder einfach darauf Lust hat, einen etwas anderen Mannschaftssport zu machen. Ihr seid herzlich eingeladen bei uns im Training vorbeizukommen – immer donnerstags von 17.00 -19.00 Uhr! Egal ob Jung oder Alt – wir sind für jeden offen.