9. Spieltag

So der 1. Advent ist vorbei und unsere beiden Mannschaften durften ran.

 

Unsere Gemischte Mannschaft durfte – zu einer unchristlichen Zeit – einen Ausflug zu den Herren der SG DKC/KSC 81/VFL Hockenheim 3 machen. Man merkte gleich zu Beginn – es ist nicht unsere Zeit gewesen – unsere Ellen Rachel kam mit den Bahnen überhaupt nicht zurecht und ließ stattdessen Saskia Deufel für sie in die Presche springen. So schlecht war es auch gar nicht was die beiden da zusammen brachten mit ihren 417 Holz. Allerdings erging es ihren Gegnern – ja ihr lest richtig, Plural – nicht anders, auch der Gegner von Ellen ließ sich zeitgleich auswechseln. Zusammen hatten diese 436 Holz, dadurch wurde diese Paarung recht spannend, auch wenn es am Ende 3:1 für Hockenheim ausging. Mit den beiden Mädels war unser Stefan Greiling auf den Bahnen. Stefan bekam es ausgerechnet an diesem Tag mit dem Tagesbesten zu tun. Aber er hat es ihm nicht leicht gemacht und kämpfte um jedes Holz und um jeden Durchgang. Es endete folgendermaßen zwischen den beiden: jeder hat zwei Durchgänge gewonnen – und zwar schön im Wechsel – und nun entschied das Endergebnis zwischen den beiden, bei Stefan standen 532 Holz auf dem Zählwerk und bei seinem Gegner genau 6 Holz mehr also 538 Holz. Dadurch ging der Punkt leider an Hockenheim. Somit musste unser Schlusspaar Marianne Oehmig und Siegfried Baier neben den beiden Mannschaftspunkten auch noch 25 Holz reinholen, also alles halb so schlimm. Bei unserer Marianne liefen die Bahnen nicht so übel, allerdings langten ihre 472 Holz nicht ganz für den Mannschaftspunkt, da ihr Gegner leider drei Durchgänge gewonnen hatte. Aber immerhin sie hat ihn im Endergebnis um ein Holz geschlagen. Allerdings erwischte  Siegfried einen rabenschwarzen Tag, im ersten Durchgang war noch alles in Ordnung, aber dann kam der zweite Durchgang und das Aus. Verletzungsbedingt musste er aufgeben – wir wünschen dir gute Besserung – am Ende standen 163 Holz da, und bei seinem Gegner 473 Holz. Nachdem Schlusspaar stand es dann 6:0 und 1918:1584 für Hockenheim. Nachdem 9. Spieltag liegt, unsere Gemischte Mannschaft mit 6:6 Punkten auf dem 5. Tabellenplatz.

Und wie lief es bei unseren Mädels der ersten Mannschaft? Unsere Damen durften am 1. Advent daheim antreten und bekamen Besuch von den Frauen des DKC 88 / SKC 89 St. Leon 1. Gleich beim Startpaar musste krankheitsbedingt eine Änderung in der Mannschaftsaufstellung vorgenommen werden, denn dieses Mal gingen Kornelia Müller und Melanie Schott gemeinsam auf die Bahnen. Unsere Kornelia dachte sich, das letzte Spiel muss in Vergessenheit geraten und legte sich daher um so mehr ins Zeug. Sie ließ keine Zweifel an ihrem Können aufkommen und holte mit ihren 534 Holz ein glasklares 4:0. Ihre Gegnerin aus St. Leon hatte ihre liebe Mühe mit den Bahnen und rang unseren Bahnen 465 Holz ab. Bei Melanie lief es genauso gut wie bei Kornelia, auch wenn sie kein 4:0 schaffte, schließlich wollte sie ihrer Gegnerin eine Chance lassen. Am Ende langten ihre 524 Holz zu einem 3:1. Ihre Gegnerin tat es – was das Ergebnis betrifft – ihrer Mannschaftskollegin gleich, auch sie rang den Bahnen 465 Holz ab. Das sieht doch gar nicht so schlecht aus für unser Mittelpaar Christa Appinger und Bettina Herget. Unsere Christa machte es mit ihrer Gegnerin spannend, es muss ja nicht immer eindeutig sein. Die beiden teilten sich die vier Durchgänge Schwesterlich und daher stand es am Ende 2:2 und es musste die Holzzahl entscheiden und da hört die Gutmütigkeit von Christa auf, denn mit ihren 497 Holz hatte sie drei Holz mehr als ihre Gegnerin und holte dadurch auch den Mannschaftspunkt für uns. Bettina zeigte keine Geduld für solche Spielchen und machte kurzen Prozess mit ihrer Gegnerin aus St. Leon. Mit ihren 543 Holz holte sie nicht nur ein 3,5:0,5, sondern holte sich auch das Tagesbestergebnis! Ihre Gegnerin gab ihr Bestes, um mitzuhalten, aber mehr als 487 Holz kamen einfach nicht zusammen. Nachdem Mittelpaar sah es doch ganz gut aus für unser Schlusspaar Saskia Oehmig und Anja Klein. Unsere Saskia fütterte ihre Gegnerin erst einmal an und überließ ihr die ersten beiden Bahnen, ehe sie dann von hinten ihre Klauen in die Gegnerin schlug und sich mit ihren 522 Holz gnadenlos den Mannschaftspunkt sicherte, da ihre Gegnerin „nur“ 509 Holz spielte, was bei einem 2:2 nicht langte. Anja verstand sich so gut mit ihrer Gegnerin, dass sie sich die Bahnen im Wechsel aufteilten und dadurch kamen sie ebenfalls auf ein 2:2. Nun entschied mal wieder das Endergebnis wer den Mannschaftspunkt holte, bei  Anja standen auf dem Zählwerk 539 Holz und bei ihrer Gegnerin standen 518 Holz. Und ihr ahnt es bestimmt schon, unsere Mädels holten sich durch ihre tollen Ergebnisse auch noch die 2 Mannschaftspunkte für das Gesamtergebnis. Am Ende stand ein deutliches 8:0 und 3159:2938 für unsere Mädels. Momentan liegen die Damen mit 8:8 Punkten auf dem 5. Tabellenplatz und damit in Sichtweite zum 3. Platz, der nicht so weit weg ist.

 

Vorschau:

Nächste Woche sind unsere Mädels erstmal wieder spielfrei, aber unsere Gemischte darf spielen.

10.12.2023: TSV Meckesheim 2 gegen SG GH 78 / GW Sandhausen 4 um 10:30 Uhr in Meckesheim.

 

Wir wünschen unseren Fans und Lesern eine schöne Adventswoche und freuen uns nächste Woche über jeden Besucher.