6. Spieltag

Es scheint wieder bergauf zu gehen!

An diesem Wochenende hatten beide Mannschaften ein Heimspiel. Unsere zweite Mannschaft hatte es mit dem Tabellennachbar aus Hockenheim zu tun und unsere Erste bekam Besuch vom Tabellenführer aus Ettlingen.

Bei unserer gemischten Mannschaft dieses Mal im Start Siegfried Baier und Teresa Krämer-Mittmesser. Bei Siegfried wollte es einfach nicht laufen. Daher entschied er sich dazu, der Jugend Platz zu machen und schickte Ingo Seltenreich auf die Bahnen. Zusammen kämpften sie sich auf ein Ergebnis von 428 Holz, unterlagen dabei aber ihrer Gegnerin aus Hockenheim, die mit 460 Holz und 0:4 Punkten auch den Spielpunkt holte. Bei Teresa lief es da schon etwas besser. Sie lieferte sich einen echten Kampf mit ihrer Gegnerin – jede holte sich 2 Spielpunkte; aber dank dem besseren Ergebnis von 508 Holz sicherte sich Teresa den Mannschaftspunkt. Das sah doch nach dem Start gar nicht so schlecht aus für das Schlusspaar Stefan Greiling und Nicola Bajohr. Stefan machte mit seiner Gegnerin kurzen Prozess und holte mit seinen 532 Holz und 3:1 Punkten den Mannschaftspunkt. Nicola klärte das Ding ebenfalls gleich von Beginn an und holte mit ihren 494 Holz und 3:1 Punkten ebenfalls den Mannschaftspunkt. Zu den drei Mannschaftspunkten kamen dank des besseren Gesamtergebnisses noch die zwei Zusatzpunkte dazu. Am Ende hieß es 5:1 Punkte bei 1962:1803 Holz. Unsere gemischte Mannschaft steht nun auf dem 5. Tabellenplatz mit 4:4 Punkten.

Bei der ersten Mannschaft versprach alleine die Tatsache, dass der bisher ungeschlagene Tabellenführer zu Gast war, ein spannendes Spiel. Wie gewohnt starteten bei uns Saskia Oehmig und Melanie Schott. Saskia ging es wahrlich gemütlich an; zum Glück wachte sie dann auf ihren Bahnen, kämpfte sich mit jeder Kugel näher an sie ran und sorgte am Ende mit 2:2 Punkte, aber dem besseren Ergebnis von 521 Holz zu 511 Holz für den ersten Mannschaftspunkt. Bei Melanie lief es dagegen umso besser. Sie konnte die ganze angestaute Energie der letzten Spiele abrufen und ließ sie raus. Sie erkämpfte sich mit ihren 540 Holz – was auch gleich das Tagesbestergebnis war – und einem 3:1 den zweiten Mannschaftspunkt. So kann es doch weiter gehen bei unserem Mittelpaar Ursula Sawusch und Kornelia Müller. Ursula quälte sich auf den ersten beiden Bahnen und gab ordentlich Holz und leider auch die Punkte ab. Aber am Ende fehlten ihr nur noch 20 Holz für den Mannschaftspunkt, denn nach den vier Bahnen hieß es 2:2 bei 495 Holz zu 514 Holz. Bei Kornelia wollte es heute auch nicht so laufen, aber sie kämpfte um jedes Holz. Ihre Gegnerin war aber immer wieder ein paar Holz besser als sie. Am Ende langten ihre 513 Holz und einem 1:3 nicht für den Mannschaftspunkt. Somit war für unser Schlusspaar Anja Klein und Melissa Dörner noch Alles drin, denn die beiden entschieden nun über Sieg oder Niederlage! Anja lieferte sich einen richtigen Krimi mit ihrer Gegnerin aus Ettlingen – es war ein hin und her und am Ende schaffte sie es mit 516 Holz und 2,5:1,5 Punkte den wichtigen Mannschaftspunkt zu holen. Melissa hatte mit ihrer Gegnerin ebenfalls ordentlich zu kämpfen. Sie hielt dagegen so gut sie konnte, aber mit 527 Holz und 1:3 Punkten gab auch sie den Mannschaftspunkt ab. Somit stand es nach Mannschaft 3:3 – aber dieses Mal war Fortuna auf unserer Seite und wegen des besseren Ergebnisses gingen auch diese zwei Mannschaftspunkt auf unser Konto. Am Ende hieß es 5:3 Punkte bei 3112:3051 Holz. Aktuell liegen unsere Mädels auf dem 5. Tabellenplatz mit 4:6 Punkten.

 

Vorschau:

Nächste Woche sind beide Mannschaften spielfrei, das nächste Spiel findet am:

So. 12.11.2023: SKC Germania Karlsruhe 1 gegen DKC Meckesheim 1 um 13 Uhr.

Die gemischte Mannschaft bekommt noch etwas Schonfrist.