Abteilung Kegeln

Liebe Freunde des guten Kegelsports,

die Runde neigt sich langsam dem Ende zu - es sind nur noch 4 Spiele zu absolvieren.
Zu unserer ersten Herrenmannschaft kommen die Herren des KC 06/BW Ketsch 1. Wir müssen mit einem personellen Engpass kämpfen, so bilden heute Georg Lamade und Rainer Haag unser Startpaar. Georg fängt stark an, aus konditionellen Gründen ist aber nach 100 Wurf Schluss. Für ihn darf Sebastian Kirsch auf die Bahn. Gemeinsam kämpfen sie sich auf 871 und halten ihren Gegner mit 866. Rainer hingegen erwischt einen guten Tag und spielt 917 zu 879. Somit ein Vorsprung von 43 Holz. Im Mittelpaar dürfen mal wieder Stefan Greiling und Jürgen Wanek ran. Stefan ist heute mit dem ganz falschen Fuß aufgestanden und quält sich auf 816, sein Gegner aber zeigt, wie man unsere Bahnen spielen kann und hält 860 dagegen. Bei Jürgen sieht es etwas besser aus, denn er kommt auf 869 zu 886. Es hält sich noch in Grenzen – immer noch 18 Holz Vorsprung. Es wäre schließlich nicht das erste Mal, dass unser Schlusspaar noch eine Schippe drauflegt. Aber das ist kein normales Schlusspaarspiel – Komplikationen mit einer Bahn und Unruhe auf den Zuschauerbänken sorgen etwas für flatternde Nerven. Thomas – gesundheitlich noch angeschlagen – muss nach 100 Wurf die Flügel hängen lassen; für ihn kommt Erich Götz – eigentlich auch verletzt - rein. Thomas und Erich kommen zusammen auf 862, ihr Gegner muss sich bei 855 geschlagen geben. Jens – gesundheitlich ebenfalls stark angeschlagen - zeigt einmal mehr wie konstant er ist und welchen Rückhalt er bieten kann – er spielt phantastische 933. Seinem Gegner geht bei 849 die Puste aus. Liest sich alles sehr deutlich, aber für die Zuschauer ist die Anzeigentafel bis zum 4. Durchgang wie eine Ampel – die Ergebnisse wechseln von rot auf grün und wieder rot usw. Ebenso die Gesichtsfarben der Spieler. Letzten Endes können unsere Herren einen weiteren Sieg verbuchen. Endstand Meckesheim 5268 : Ketsch 5195. Momentan liegen unsere Herren auf dem 5. Tabellenplatz.

Bei unserer zweiten Herrenmannschaft ist der KC SK Ubstadt 3 zu Gast. Hier finden die personellen Umwälzungen ihren Anfang. Heute gehen Sebastian Kirsch und Frank Flohr gemeinsam auf die Bahnen. Sebastian tut sich zu Beginn etwas schwer, aber dennoch einigt er sich mit seinem Gegner auf ein unentschieden, denn bei beiden hört das Zählwerk bei 409 auf. Frank erwischt einen guten Tag und spielt 429. Sein Gegner aus Ubstadt zaubert allerdings 468 auf die Bahn. Macht unter dem Strich 39 Holz Rückstand für unsere Herren. Unser Mittelpaar ist sich mit einer Ausnahme sehr einigt was den Vornamen angeht. Karlheinz Tschoepe macht es Sebastian gleich und spielt ebenfalls 409, allerdings muss sein Gegner bei 377 die Segel streichen. Unser Oldie Karl-Heinz Zimmermann quält sich heute richtig und kämpft sich auf 324. Sein Gegner zeigt ob des Alters und des gleichen Vornamens kein Erbarmen und zaubert 474 auf die Bahn. Das wird ziemlich schwer für unser Schlusspaar. Obwohl er nicht weiß, ob er durchspielen kann, lässt Klaus Greulich seine Kameraden nicht im Stich und tritt mit Siegfried Baier im Schluss an. Klaus muss leider aus gesundheitlichen Gründen nach 50 Wurf, aber immerhin mit 211 Holz aufgeben. Der Gegner beendet den Durchgang mit 431. Bei Siegfried läuft es heute wieder einmal gut und er spielt 426 zu 437. Unsere Herren müssen sich zwar geschlagen geben, aber immerhin sind wir mit 6 Mann angetreten. Endstand Meckesheim 2208 : Ubstadt 2596. Momentan sind unsere Herren auf dem 7. Tabellenplatz.

Unsere erste Damenmannschaft bekommt heute Besuch von einem ihrer direkten Tabellennachbarn aus St. Leon. Wie gewohnt spielen Melanie Schott und Saskia Oehmig im Startpaar. Melanie erwischt einen verdammt guten Tag und spielt 471 zu 392. Saskia hingegen quält sich heute und schafft 405 ein für sie nur mäßig gutes Ergebnis. Ihre Gegnerin hält 433 dagegen. Aber zusammen sorgen sie für einen Vorsprung von 61 Holz. Im Mittelpaar eine kleine Änderung: heute darf Melissa Dörner mit Ursula Sawusch ran. Melissa hat auch leicht zu kämpfen mit den Bahnen, aber dennoch ein souveränes Ergebnis von 444 zu 436. Unsere Ursula - heute leicht angeschlagen und daher auch im Mittelpaar – ist unsere Wundertüte und legt trotz Verletzung 459 auf die Bahn. Ihre Gegnerin muss sich mit 398 geschlagen geben. Ein schöner Vorsprung von 130 Holz für unsere Ladies im Schluss. Ausruhen gibt es auch trotz Vorsprung nicht und Anja Klein zeigt sich wie gewohnt unnahbar. Sie legt ihrer Gegnerin– fast schon kontante – 477 vor die Füße, zu schwer erkämpften 430 auf Seiten von St. Leon. Bettina Kirschenhofer – ungewohnt im Schlusspaar – aber dennoch sehr nervenstark, lässt sich weder von Anja noch von ihrer Gegnerin die Butter vom Brot klauen und spielt ihre persönliche Bestleistung und auch Tagesbestleistung mit 481. St. Leon muss leider verletzungsbedingt auswechseln – Tanja wir wünschen Dir gute Besserung – und gemeinsam kommen sie auf 429. Unsere Damen behalten ihre Heimstärke und gewinn das Spiel mit 219 Holz. Endstand Meckesheim 2737 : St. Leon 2518. Wieder verdammt nah am Bahnrekord. Unsere Mädels bleiben weiterhin auf dem 1. Tabellenplatz.

Zu unserer zweiten Damenmannschaft kommen die Ladies aus Ketsch. Im Startpaar spielen heute Nicola Bajohr und Tanja Wallstab. Nicola quält sich auf 380 zu 349. Tanja tut sich da schon leichter und spielt 425 zu 391. Ein schöner Vorsprung von 65 Holz. Das Mittelpaar bilden heute Kornelia Müller und Marianne Oehmig. Kornelia kämpft heute mit sich und der Bahn und ihr Zählwerk bleibt bei 406 stehen, ihre Gegnerin hält 438 dagegen. Marianne dagegen kommt gut zurecht und spielt 431, ihre Gegnerin legt nur 388 auf die Bahn. Den Vorsprung leicht auf 74 Holz erhöht. Die Dienstältesten im Schlusspaar: Christa Appinger und Ellen Rachel. Aber auch Christa kämpft mit sich und der Bahn und quält sich auf 379. Ihre Gegnerin spielt 442. Was macht Ellen? Sie kommt leider auch nur auf 414 und ihre Gegnerin legt ihr 448 vor die Füße. Mädels, auch ein Schlusspaar darf mal einen schlechten Tag haben – nicht den Kopf in den Sand stecken; wir wissen, dass ihr es könnt. Endstand Meckesheim 2435 : Ketsch 2456. Momentan sind unsere Mädels auf dem 8. Tabellenplatz.

Last but not least unsere gemischte Mannschaft, die am Sonntag den Auftakt bildete gegen den KC GK Reilingen 2. Diese Mannschaft steht und fällt mit der personellen Verfügbarkeit bei den Damen und Herren. Heute im Start spielen heute Leonidas Bajohr und Saskia Deufel. Leonidas – danke dass Du trotz Erkältung angetreten bist - gibt nach 50 Wurf auf mit 152 zu 417. Saskia – wieder zurück nach einer Verletzung – zeigt was in ihr steckt und spielt 407. Ihr Gegner kennt kein Erbarmen und hält 443 dagegen. Das Schlusspaar bilden heute Daniela Deschner und Jennifer Bauer. Daniela zeigt, dass sie sich langsam, aber stetig steigert und spielt schöne sich 299 zu 387 – Daniela das nächste Mal steht auch bei dir der 3er vorne dran. Jennifer versucht es für die Mannschaft nach einer Knie-OP, merkt aber bereits nach 1 Wurf, dass es noch zu früh ist. Daher auch das Ergebnis von 4 zu 360. Danke Jennifer, dass du es versucht hast. Endstand Meckesheim 862 : Reilingen 1607

. Momentan ist unsere Gemischte Mannschaft auf dem 8. Tabellenplatz.

Vorschau:

Nächstes Wochenende sind unsere Mannschaften alle auswärts.

Sa. 07.03.2020: BW Mörlenbach 1 gegen TSV Meckesheim 1 um 14:30 Uhr

Sa. 07.03.2020: 1. SKC Vikt. Jöhlingen 1 gegen TSV Meckesheim 2 um 15:30 Uhr

Sa. 07.03.2020: 1. SKC Vikt. Jöhlingen 2 gegen TSV Meckesheim 3 um 13:30 Uhr

So. 08.03.2020: BW Waldhof 1 gegen DKC Meckesheim 1 um 15:30 Uhr

So. 08.03.2020: SG Laudenbach 1 gegen DKC Meckesheim 2 um 12:30 Uhr