Abteilung Kegeln

Liebe Kegelsportaffine,

die Rückrunde beginnt an diesem Wochenende. Wir sind gespannt wie sich unsere Spieler und Spielerinnen schlagen.

Bei unseren Herren aus der ersten Mannschaft sind die Herren vom TV Unterlenningen zu Gast. In der Hinrunde wurde das Spiel in Unterlenningen verloren und diese Niederlage wollen unsere Herren nicht auf sich sitzen lassen. Im Startpaar spielen heute Thomas Rachel und Rainer Haag. Thomas ist fleißig im Training und kommt auf 874 zu 822. Rainer macht es etwas besser und kommt auf 898. Sein Gegner allerdings zeigt derweil was unsere Bahnen hergeben können, denn er kontert souverän mit 962. Zu Beginn 12 Miese, aber das hat noch nichts zu sagen. Erich Götz – spielt diese Runde bisher überragend – zeigt mal wieder, dass er noch lange nicht zum alten Eisen gehört. Er spielt Tagesbestleistung auf unserer Seite mit 926 zu 852. Mit ihm ist heute Petar Grubisic auf den Bahnen. Petar erwischt heute einen schlechten Tag und quält sich auf 830 zu 874. Aber schon hat sich das Blatt gewendet und unsere Herren liegen mit 18 Holz vorne. Das heißt für das Schlusspaar Jens Bernhard und Günter Kisling halten und am besten noch den Vorsprung ausbauen. Jens spielt heute leicht unterzuckerte 897 zu 916. Dafür kann Günter heute mal wieder punkten und spielt 921 zu 869. Das Spiel wird mit 51 Holz gewonnen und somit ist die Niederlage aus der Hinrunde wieder gut gemacht. Endstand Meckesheim 5346 : Unterlenningen 5295. Zu Beginn der Rückrunde der 7. Tabellenplatz. Weiter so Männer.

Bei unserer zweiten Herrenmannschaft sind die Herren vom SK Hambrücken 1 zu Gast. Im Startpaar dürfen heute Karlheinz Tschoepe und Sebastian Kirsch zusammen auf die Bahnen. Karlheinz tut sich heute leichter mit den Bahnen und spielt 413 zu 432. Sebastian erwischt heute nicht nur einen guten, sondern fast schon sehr guten Tag und spielt 451 zu 404. Das sorgt gleich zu Beginn für einen Vorsprung von 28 Holz, so fängt man an. In der Mitte treten Siegfried Baier und Jürgen Wanek an. Siegfried kämpft auch heute wieder mit den Bahnen und quält sich auf 395 zu 353. Jürgen tut sich da schon leichter und spielt 432; sein Gegner hat mit 401 nicht viel dagegen zu setzen. Das Mittelpaar baut den Vorsprung auf 91 Holz aus. Da kann sich das Schlusspaar beinahe schon ausruhen, aber natürlich wollen sie das nicht machen. Stefan Greiling – heute mal im Schlusspaar – kämpft mit der ungewohnten Position und quält sich auf 404 zu 395. Stefan nicht ärgern – Du hast Holz gut gemacht und das ist wichtig. Georg Lamade zeigt auch heute wieder Konstanz und spielt 447 zu 415. Mit diesen Ergebnissen kann das Schlusspaar auf 142 Holz Vorsprung erhöhen. Endstand Meckesheim 2542 : Hambrücken 2400. Momentan der 4. Tabellenpatz.

Zu unserer ersten Damenmannschaft kommt der Tabellennachbar vom DSKC FA Leimen 2. Wie gewohnt spielen auch heute Melanie Schott und Saskia Oehmig im Start. Melanie erwischt einen semiguten Tag und legt ihrer Gegnerin 413 vor die Füße, diese kann nur 381 dagegenhalten. Saskia ist eigentlich gut drauf, da kann man sich auf ein gutes Ergebnis freuen, doch dann kam es anders. Saskia musste verletzungsbedingt aufgeben. Marianne Oehmig kann im Abräumen gut mithalten und gemeinsam kommen sie auf ein Gesamtergebnis von 448 zu 417. Das ist mal ein schöner Vorsprung von 63 Holz. Im Mittelpaar spielt Melissa Dörner konstant wie eh und je 448 zu 404. Bettina Kirschenhofer erwischt ebenfalls einen sehr guten Tag und spielt 439 zu 435. Das Mittelpaar verdoppelt fast den Vorsprung des Startpaars, wodurch unser Schlusspaar mit 111 Holz auf die Bahnen darf. Für das Schlusspaar lautet die Devise halten und vergrößern. Anja Klein zeigt – nach dem etwas missglückten letzten Spiel – was sie kann und spielt 471 zu 417. Ursula Sawusch - ebenfalls zuverlässig wie immer - legt 465 auf die Bahnen zu 425. Das Schlusspaar hat den Vorsprung noch einmal erhöht auf 205 Holz. Endstand Meckesheim 2684 : Leimen 2479. Unsere Mädels zeigen, was sie können und dass sie diese Runde um den Aufstieg kämpfen wollen. Die Tabellenführung wurde auch im ersten Spiel der Rückrunde gehalten. Glückwunsch Mädels. So macht Kegeln Spaß.

Unsere zweite Damenmannschaft bekommt es heute mit den Damen vom DKC 80 Eberbach 1 zu tun. Im Start dürfen Teresa Krämer-Mittmesser und Ellen Rachel gemeinsam auf die Bahnen. Teresa hat heute mit den Bahnen zu kämpfen, aber das hindert sie nicht daran 396 spielt; ihre Gegnerin lässt nicht locker und hält 391 dagegen. Bei Ellen läuft es dagegen schon besser, sie kommt auf 419. Ellens Gegnerin aus Eberbach hat sich tapfer auf unseren Bahnen geschlagen und spielt 314– hier möchten wir anmerken, dass sie erst im August mit dem Kegeln angefangen hat und aufgrund personeller Engpässe immer wieder zum Einsatz kommt. Unser Respekt vor dieser Leistung. Ein Vorsprung für das Mittelpaar von 110 Holz. Kornelia zeigt mal wieder was in ihr steckt und verzaubert ihre Mädels mit 438 zu 421. Tanja tut sich heute etwas schwerer mit den Bahnen und trotzdem schafft sie es, den Bahnen 405 abzugewinnen zu 361. Das Mittelpaar baut damit den Vorsprung noch auf 171 Holz aus. Da hat das Schlusspaar heute einen ruhigen Job bei diesem Vorsprung, aber wer unsere Christa Appinger und Marianne Oehmig kennt weiß, dass sie bis zum Schluss kämpfen. Christa will es heute den Jungspunden zeigen und spielt sehr gute 435 zu 410. Marianne quält sich heute auf den Bahnen und kann ihnen nur 402 abringen zu 428. Das Spiel kann mit 170 Holz gewonnen werden. Endstand Meckesheim 2495 : Eberbach 2325. Momentan ist unsere zweite Damenmannschaft auf dem 7. Tabellenplatz.

Die Abteilung Kegeln wünscht allen Spielern und Spielerinnen, sowie deren Familien, unseren Gegnern und unseren Fans frohe und besinnliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Wir hoffen, dass wir Euch alle gesund und munter im neuen Jahr wiedersehen. Des Weiteren möchten wir auch allen ein ganz herzliches Dankeschön sagen, die uns die Treue gehalten und unsere Abteilung unterstützt haben.