Abteilung Kegeln

Liebe Freunde des guten Kegelsports,

am Wochenende haben unsere Mannschaften das erste Heimspiel im neuen Jahr. Da kann man also gespannt sein, wie gut sich unsere Spieler und Spielerinnen schlagen.

Zu unserer ersten Herrenmannschaft kommen die Herren des TSV Pfedelbach. Im Startpaar spielen Jürgen Wanek und Rainer Haag. Jürgen erwischt heute einen miesen Tag und quält sich auf 814 zu 905 - Jürgen das wird wieder besser. Rainer spielt wieder einmal konstante 897, sein Gegner hält allerdings 895 dagegen. Somit 89 Holz auf dem Konto von Pfedelsbach. Aber es ist noch alles drin – wir sind ja erst am Anfang. Das Mittelpaar in Form von Erich Götz und Petar Grubisic soll die ersten Holz wieder reinholen oder am besten sogar aus dem Rückstand einen Vorsprung zaubern. Erich zeigt wieder einmal sein Können und haut seinem Gegner 898 Holz um die Ohren – dem geht bei 831 die Puste aus. Petar tut sich schwer und kämpft sich auf 821 zu 839. Das Mittelpaar kann seinen Auftrag nicht ganz erfüllen, aber sie können den Rückstand um die Hälfte reduzieren und somit liegen unsere Herren nur noch 40 Holz hinten. Das heißt für das Schlusspaar holt die Holz rein und verdammt noch mal holt euch den Sieg! Im Schlusspaar spielen heute wieder einmal Jens Bernhard und Thomas Rachel. Thomas überrascht uns wieder alle und spielt seinen ersten 900er in der Runde, um genau zu sein 928 zu 842 auf Seiten der Pfedelbacher. Thomas – Chapeau und weiter so. Jens lässt sich natürlich nicht lumpen und auch er zeigt was unsere Bahnen hergeben. Er zaubert 942 auf die Bahnen, das Zählwerk des Gegners bleibt bei 838 stehen. Somit hat auch unser neu formiertes Schlusspaar bewiesen, dass auf sie Verlass ist. Das Spiel endet Meckesheim 5299 : Pfedelbach 5150. Das ist momentan der 6. Tabellenplatz.

Abteilung Kegeln

Liebe Fans,

wir wünschen Euch allen ein erfolgreiches neues Jahr und hoffen, dass Ihr es gesund und munter begonnen habt.

Auch für unsere Spieler und Spielerinnen heißt es wieder ran an die Kugeln. Aber leider sind nicht alle gesund ins neue Jahr gestartet und so musste das Spiel der zweiten Herrenmannschaft verschoben und das Spiel unserer zweiten Damenmannschaft sogar ganz abgesagt werden, da die Gegner keinen Ausweichtermin für uns hatten. Somit durften lediglich unsere beiden ersten Mannschaften die Fahnen hochhalten.

Unsere erste Herrenmannschaft soll beim SKC Croatia Karlsruhe 1 ihr Glück versuchen. Es wird über sechs Bahnen gespielt. Unser Starttrio besteht aus Sebastian Kirsch, Rainer Haag und Jürgen Wanek. Sebastian – seit langem wieder einmal in der ersten Mannschaft – spielt ordentliche 836 zu 874. Rainer, wie gewohnt gut drauf, legt seinem Gegner von Karlsruhe 922 vor die Füße, dieser kann nur 805 dagegenhalten. Und Jürgen will nicht hintenanstehen und zaubert 895 auf die Bahnen zu 886. Das macht nach dem Start Trio gleich 88 Holz Vorsprung, so kann es weitergehen. Es folgt das Schlusstrio mit Erich Götz, Jens Bernhard und Thomas Rachel. Erich zeigt allen mal wieder, dass mit ihm immer zu rechnen ist und spielt 894 zu 862. Jens tut sich ebenfalls leicht mit den Bahnen und spielt 899, aber sein Gegner hat einen verdammt guten Tag erwischt und spielt Tagesbestleistung mit 950. Und was macht Thomas? Er kann mit den anderen beiden mithalten und spielt ebenfalls 899 zu 879. Und somit haben wir das Spiel mit 89 Holz gewonnen – SKC Croatia Karlsruhe 5256 : Meckesheim 5345. Wichtige Punkte - Männer so kann dieses Jahr weitergehen! Momentan sind unsere Herren auf dem 6. Tabellenplatz.

Unsere erste Damenmannschaft macht einen Ausflug zum DKC Go7 Spaichingen 1. Das Mecksemobil gechartert, einen Chauffeur organisiert – was soll da noch schiefgehen? Wie gewohnt spielen Melanie Schott und Saskia Oehmig für uns im Start. Melanie und Saskia spielen Top oder Flop – die eine Bahn Top, die andere Bahn Flop. Mit dieser Spielweise schafft es Melanie auf 406 zu 350 und Saskia quält sich auf 390 zu 439. Die Bahnen haben es in sich, aber dennoch liegen unsere Mädels 7 Holz vorne. Auch Melissa Dörner kämpft mit den Bahnen, spielt aber immerhin noch ein akzeptables Ergebnis von 426 zu 429. Und warum soll es Bettina Kirschenhofer besser ergehen - sie spielt 414 zu 425. Da hat Spaichingen mal den Spieß umgedreht und das Spiel zu einem Rückstand von 7 Holz für uns gewandelt. Aber was sind schon 7 Holz, da ist alles noch drin. Anja Klein zeigt wieder einmal wie gut sie ist und zaubert 460 auf die Bahn zu 438. Aber Ursula Sawusch schließt sich unserem Startpaar an und das Zählwerk bleibt auch hier bei 408 stehen – allerdings zu 437 auf Seiten der Gegner. Wir haben es ihnen nicht leichtgemacht, aber leider bleibt der letzte Platz im Mecksemobil frei, der extra für die Punkte reserviert wurde. Unsere Damen verlieren knapp mit 14 Holz. Spaichingen 2518 : Meckesheim 2504. Noch ändert das nichts daran, dass unsere Mädels an der Tabellenspitze sind, aber jetzt heißt es wieder angreifen.

Vorschau:

Sa. 18.01.2020: TSV Meckesheim 1 gegen TSV Pfedelbach 1 um 13:00 Uhr

Sa. 18.01.2020: TSV Meckesheim 2 gegen SG Ettlingen 3 um 10:30 Uhr

So. 19.01.2020: DKC Meckesheim 1 gegen SG Fidelitas/ESC Frankonia Karlsruhe 1 um 15:30 Uhr

So. 19.01.2020: DKC Meckesheim 2 gegen VK Ettlingen 2 um 13:00 Uhr

So. 19.01.2020: TSV Meckesheim 3 gegen KC SK Ubstadt 4 um 11:00 Uhr

Abteilung Kegeln

Liebe Kegelsportaffine,

die Rückrunde beginnt an diesem Wochenende. Wir sind gespannt wie sich unsere Spieler und Spielerinnen schlagen.

Bei unseren Herren aus der ersten Mannschaft sind die Herren vom TV Unterlenningen zu Gast. In der Hinrunde wurde das Spiel in Unterlenningen verloren und diese Niederlage wollen unsere Herren nicht auf sich sitzen lassen. Im Startpaar spielen heute Thomas Rachel und Rainer Haag. Thomas ist fleißig im Training und kommt auf 874 zu 822. Rainer macht es etwas besser und kommt auf 898. Sein Gegner allerdings zeigt derweil was unsere Bahnen hergeben können, denn er kontert souverän mit 962. Zu Beginn 12 Miese, aber das hat noch nichts zu sagen. Erich Götz – spielt diese Runde bisher überragend – zeigt mal wieder, dass er noch lange nicht zum alten Eisen gehört. Er spielt Tagesbestleistung auf unserer Seite mit 926 zu 852. Mit ihm ist heute Petar Grubisic auf den Bahnen. Petar erwischt heute einen schlechten Tag und quält sich auf 830 zu 874. Aber schon hat sich das Blatt gewendet und unsere Herren liegen mit 18 Holz vorne. Das heißt für das Schlusspaar Jens Bernhard und Günter Kisling halten und am besten noch den Vorsprung ausbauen. Jens spielt heute leicht unterzuckerte 897 zu 916. Dafür kann Günter heute mal wieder punkten und spielt 921 zu 869. Das Spiel wird mit 51 Holz gewonnen und somit ist die Niederlage aus der Hinrunde wieder gut gemacht. Endstand Meckesheim 5346 : Unterlenningen 5295. Zu Beginn der Rückrunde der 7. Tabellenplatz. Weiter so Männer.

Bei unserer zweiten Herrenmannschaft sind die Herren vom SK Hambrücken 1 zu Gast. Im Startpaar dürfen heute Karlheinz Tschoepe und Sebastian Kirsch zusammen auf die Bahnen. Karlheinz tut sich heute leichter mit den Bahnen und spielt 413 zu 432. Sebastian erwischt heute nicht nur einen guten, sondern fast schon sehr guten Tag und spielt 451 zu 404. Das sorgt gleich zu Beginn für einen Vorsprung von 28 Holz, so fängt man an. In der Mitte treten Siegfried Baier und Jürgen Wanek an. Siegfried kämpft auch heute wieder mit den Bahnen und quält sich auf 395 zu 353. Jürgen tut sich da schon leichter und spielt 432; sein Gegner hat mit 401 nicht viel dagegen zu setzen. Das Mittelpaar baut den Vorsprung auf 91 Holz aus. Da kann sich das Schlusspaar beinahe schon ausruhen, aber natürlich wollen sie das nicht machen. Stefan Greiling – heute mal im Schlusspaar – kämpft mit der ungewohnten Position und quält sich auf 404 zu 395. Stefan nicht ärgern – Du hast Holz gut gemacht und das ist wichtig. Georg Lamade zeigt auch heute wieder Konstanz und spielt 447 zu 415. Mit diesen Ergebnissen kann das Schlusspaar auf 142 Holz Vorsprung erhöhen. Endstand Meckesheim 2542 : Hambrücken 2400. Momentan der 4. Tabellenpatz.

Abteilung Kegeln

Liebe Fans,

nicht alle unserer Spieler und Spielerinnen haben spielfrei. An diesem Wochenende haben unsere Herren von der zweiten Mannschaft ihr Nachholspiel vom 4. Spieltag gegen die Herren der SG BG Östringen/RW Ubstadt 1. Da muss aber genau überlegt werden, wen „Mann“ spielen lassen. Im Start spielen Sebastian Kirsch und Rainer Haag. Sebastian erwischt einen guten Tag und bezwingt die Bahnen mit 437 zu 406. Rainer ist ebenfalls mit dem richtigen Fuß aufgestanden, denn er spielt 443, zu 412 - wobei er hierfür direkt zwei gegnerische Spieler verbraucht. Das fängt schon einmal gut an, unsere Herren liegen nach dem Startpaar mit 62 Holz vorn. Karlheinz Tschoepe und Frank Flohr versuchen ihr Glück im Mittelpaar. Karlheinz zeigt, dass er die Bahnen spielen kann und legt 435 seinem Gegner vor die Füße, dieser kontert mit 433. Frank – kommt so langsam in die richtige Spur – spielt gute 391 zu 436. Okay da hat man etwas von dem Vorsprung eingebüßt, aber das Schlusspaar geht dennoch mit 19 Holz Gute auf die Bahnen. Georg Lamade zeigt, dass er heute ausgeschlafen ist, denn er brettert 448 auf die Bahnen zu 422. Mit Georg ist Petar Grubisic auf den Bahnen und er will natürlich auch zeigen, was er kann. Petar kämpft sich regelrecht auf 442, sein Gegner dagegen spielt Tagesbestleistung und hält 458 dagegen. Es ist ein Hin und Her im Schlusspaar, das letztendlich gut für uns ausgeht mit 2596 für Meckesheim : 2567 für Östringen/Ubstadt. Das war die erste Niederlage in dieser Runde, die die Herren von Östringen/ Ubstadt einstecken müssen. Dennoch Glückwunsch an unsere Gegner zur Herbstmeisterschaft. Unsere Herren schließen die Hinrunde auf dem 2. Tabellenplatz ab.

Am kommenden Wochenende beginnt bei uns die Rückrunde. Gleichzeitig sind dies zugleich auch die letzten Spiele im Jahr 2019. Daher ist es umso schöner, dass unsere Mannschaften diese auf den eigenen Bahnen haben.

Sa. 14.12.2019: TSV Meckesheim 1 gegen TV Unterlenningen 1 um 13:00 Uhr

Sa. 14.12.2019: TSV Meckesheim 2 gegen SK Hambrücken 1 um 10:30 Uhr

So. 15.12.2019: DKC Meckesheim 1 gegen DSKC FA Leimen 2 um 15:30 Uhr

So. 15.12.2019: DKC Meckesheim 2 gegen DKC 80 Eberbach 1 um 13:00 Uhr

Unsere gemischte Mannschaft hat jetzt schon frei und greift erst wieder im neuen Jahr an.

Abteilung Kegeln

Liebe Freunde des Kegelsports, es ist Halbzeit in der Runde - der 9. Spieltag ist eingeläutet. Mal sehen wie unsere Spieler und Spielerinnen nach diesem Spieltag in der Tabelle stehen.

Bei unserer ersten Herrenmannschaft sind die Herren des SSV Eggenstein 1 zu Gast. Ein Gegner, den unsere Herren noch nicht kennen, das verspricht ein spannendes und interessantes Spiel zu werden. Im Startpaar diesmal unsere Herren Thomas Rachel und Rainer Haag. Thomas tut sich heute wieder leichter mit den Bahnen und spielt 876 zu 941 auf Seiten von Eggenstein. Rainer – wird langsam aber sicher wieder richtig Fit – spielt 874 zu 911. Wow gleich nach dem Startpaar liegen unsere Herren 102 Holz hinten, aber es kommen noch zwei Paare, die den Rückstand wieder reinholen können. Im Mittelpaar spielen Erich Götz und Petar Grubisic miteinander. Erich zeigt wieder mal sein ganzes Können, er spielt 917 zu 830. Petar beweist, dass er sich nicht hinter Erich verstecken muss und haut seinem Gegner 925 um die Ohren, sein Gegner aus Eggenstein kann nur 847 dagegenhalten. Diese beiden Ergebnisse zeigen wie schnell man aus einem 102 Holz Rückstand, einen Vorsprung von 63 Holz machen kann. Unser Schlusspaar möchte dem natürlich in Nichts nachstehen und ihren Gegnern das Leben schwermachen. Aber Günter Kisling kämpft heute massiv mit unseren Bahnen und quält sich regelrecht auf 864 zu 880. Jens Bernhard – mal wieder mit dem richtigen Fuß aufgestanden – spielt gute 934 zu 883. Unser Schlusspaar vergrößert den Vorsprung auf 98 Holz und somit bleiben die Punkte in Meckesheim. Endstand Meckesheim 5390 : Eggenstein 5292. Momentan sind unsere Herren nach der Halbzeit auf dem 9. Tabellenplatz. Männer weiterkämpfen – da ist noch Luft nach oben.

Zu unserer zweiten Herrenmannschaft kommen die Herren des SSC Karlsruhe 1. Auch hier ein völlig neuer Gegner. Karlheinz Tschoepe – heute wieder im Startpaar – spielt ordentliche 401 zu 411. Mit Karlheinz ist Sebastian Kirsch auf der Bahn. Sebastian spielt ebenfalls solide 418 zu 443. Okay unsere Herren starten mit einem Rückstand von 35 Holz, aber dies hat noch nichts zu sagen. Unser Mittelpaar – bestehend aus Frank Flohr und Jürgen Wanek – nimmt sich natürlich vor, diesen Rückstand in einen Vorsprung zu verwandeln. Frank kämpft wieder sehr mit den Bahnen und kommt auf ein Ergebnis von 383 zu 396. Jürgen hat einen besseren Tag erwischt und haut seinem Gegner 444 um die Ohren zu 403. Es langt zwar nicht den Rückstand vollständig umzuwandeln, aber er wurde auf 7 Holz reduziert - also ist noch nicht alles den Bach runter. Das Schlusspaar weiß, jetzt kommt es auf sie an, das Spiel zu unseren Gunsten zu drehen. Siegfried Baier erwischt wieder nur einen mäßig guten Tag und kämpft sich auf 395 zu 411. Mit ihm draußen ist Georg Lamade. Georg zeigt wieder Mal, dass auf ihn Verlass ist und spielt gute 446 zu 405. Es zeigt einmal mehr, dass ein starkes Schlusspaar ein Spiel zum Guten wenden kann, denn das Spiel wird mit 18 Holz gewonnen. Endstand Meckesheim 2487 : Karlsruhe 2469. Nach der Halbzeit sind unsere Herren auf dem 2. Tabellenplatz. Super, so kann es weitergehen meine Herren!

Abteilung Kegeln

Die Verschnaufpause ist vorüber, es kann nun weiter gehen. Unsere Spieler und Spielerinnen sind heiß darauf, wieder eingreifen zu können und um die Plätze zu kämpfen.

Am Wochenende haben alle Mannschaften ein Heimspiel.

Vorschau:

Sa. 30. 11. 2019: TSV Meckesheim 1 gegen SKV Eggenstein 1 um 13:00 Uhr

Sa. 30. 11. 2019: TSV Meckesheim 2 gegen SSC Karlsruhe 1 um 10:30 Uhr

So. 01. 12. 2019: DKC Meckesheim 1 gegen DKC SK Ubstadt 1 um 15:30 Uhr

So. 01. 12. 2019: DKC Meckesheim 2 gegen TSG Heilbronn um 13:00 Uhr

So. 01. 12. 2019: TSV Meckesheim 3 gegen SSC Karlsruhe 2 um 11:00 Uhr

Wir wünschen allen Mannschaften Gut Holz und holt euch die Punkte!

Abteilung Kegeln

Liebe Fans des Kegelsports,

an diesem Wochenende müssen alle Mannschaften auswärts ran.

Unsere erste Herrenmannschaft darf an diesem Samstag zum Stolzen Kranz Walldorf 2 fahren. Das Startpaar bilden heute Petar Grubisic und Rainer Haag, welcher nach längerer Pause wieder in der ersten Mannschaft eingreifen kann. Petar kämpft mit den Bahnen in Walldorf und ringt ihnen 862 ab zu 827. Rainer tut sich auch schwer mit den Bahnen, er spielt dennoch gute 868 zu fantastischen 962 auf Seiten von Walldorf. Dies führt zu einem Rückstand von 59 Holz, aber dies hat noch nichts zu sagen bei 200 Wurf. Erich Götz – heute überhaupt nicht gut drauf – quält sich auf 813 zu 908. Mit Erich war Thomas Rachel auf der Bahn, dieser hat auch ganz schön zu kämpfen und spielt 825 zu 875. Der Rückstand wächst leider auf 204 Holz an, das wird hart für unser Schlusspaar. Günter Kisling hat nicht die Probleme mit den Bahnen, ganz im Gegenteil er spielt gute 917 zu 851. Mit Günter ist auch dieses Mal wieder Jens Bernhard auf der Bahn. Jens tut sich heute nicht ganz so leicht mit den Bahnen und erarbeitet sich 869 zu 869. Das Spiel geht leider mit 138 Holz verloren. Endstand Meckesheim 5154 : Walldorf 5292. Momentan sind unsere Herren auf dem 9. Tabellenplatz.

Unsere zweite Herrenmannschaft macht heute einen Ausflug zum TSV Spessart 1. Das heißt für unsere Männer ganz neue und unbekannte Bahnen, da ist man doch gleich doppelt gespannt wie sich unsere Männer dort schlagen. Stefan Greiling – heute Mal wieder in der zweiten Mannschaft – kommt mit den Bahnen nicht ganz so gut zu Recht und kämpft sich auf 386 zu 327. Karlheinz Tschoepe – heute ungewohnt im Startpaar – tut sich schon leichter mit den Bahnen und spielt 412 zu 388. Durch diese Ergebnisse kann unser Startpaar einen Vorsprung von 83 Holz herausholen. Auch Jürgen Wanek darf sein Können in der zweiten Mannschaft unter Beweis stellen und spielt 392 zu 435. Das Mittelpaar komplett macht Frank Flohr – heute wieder besser drauf - und legt 409 zu 399 auf die Bahnen. Okay das Mittelpaar muss ein paar Holz an ihre Gegner abgeben, aber das Schlusspaar darf dennoch mit einem Vorsprung von 50 Holz raus. Siegfried Baier kommt langsam wieder in Fahrt und spielt 413 zu 364. Mit ihm auf der Bahn ist Sebastian Kirsch, er kämpft mit den Bahnen und kommt auf ein Ergebnis von 411 zu sehr guten 451 auf Seiten von Spessart. Das Spiel wird mit 59 Holz gewonnen. Endstand Meckesheim 2423 : Spessart 2364. Momentan sind unsere Männer auf dem 3. Tabellenplatz, Männer macht weiter so.

Amtsblatt Siegerehrung 2019

Abteilung Kegeln

Ortsmeisterschaft 2019 – was ein heißes Wochenende

Was für heiße Wettkämpfe an einem mehr als nur sonnigen Wochenende! Am Freitag, den 28.06. und Samstag, den 29.06. lieferten sich 22 Hobby-Clubs und Freizeit-Vereine einen spannenden Kampf um den Wander-Pokal. Besonders gefreut hat es uns, dass nicht nur die „alten Hasen“ daran teilgenommen haben, sondern auch viele neue Mannschaften gemeldet worden sind. Bereits am Freitag legte der „1.FC Köln-Fanclub“ die Latte hoch und erkegelte hervorragende 819 Holz - diese galt es nun zu schlagen. Doch die „TSV Oldies“ blieben nah dran mit 785 Holz! Die ersten drei Durchgänge am Samstag wurden keinem gefährlich. Aber es fehlt ja noch der Titelverteidiger vom letzten Jahr – die „scharfe Kugel“, die am Samstag die letzte Startzeit belegte. Leider schafften sie es nicht und belegten mit 756 Holz nur den 4. Platz. Dafür brachte die Mannschaft von „Getränke Pflaugner“ die Kölner zum Schwitzen. Aber letztendlich standen hier nur 803 Holz auf dem Zählwerk und der „1. FC Köln-Fanclub“ konnte sich wieder einmal den Wanderpokal und somit auch den Titel Ortsmeister 2019 erkegeln. Herzlichen Glückwunsch!

Abteilung Kegeln

Liebe Kegelsportfreunde, liebe Leser.

Das letzte Spiel der Sportrunde 2018/2019 für unsere zweite Herrenmannschaft. SKC Hockenheim 2 besucht uns- wir zweiter, Hockenheim neunter in der Liga. Leichte Aufgabe? Kein Gegner ist eine leichte Aufgabe. Unsere Starting Two: Karl-Heinz Tschoepe und Siegfried Baier– Karl-Heinz leichtes Aufwärmergebnis mit 395 Kegel zu 399 aus Hockenheim. Siegfried Baier-den hat heute gleich die Kegelmuse geküßt mit 459 Kegel zu 428. Zum Wechsel mal 27 Holz Vorsprung. Hallo wach! Stefan Greiling frönt seiner Fehlerquote mit neun - aber dennoch gutes Ergebnis mit 421 zu 322 Kegel. Jürgen Wanek meldet sich an mit molligen 445 Kegel zu 423 aus der Rennstadt. Wechsel: 148 Kegel Vorsprung. Schon gelaufen? Mitnichten! Die Rennstädter Granate wartet zum Schluß mit 491 Kegel auf –zu den 435 von Siegfried Bajohr. Gratulation zu den 491, das muß erst mal gespielt werden! Petar Grubisics rustikale 452 Kegel zu 440 beendet die diesjährige Spielrunde- mit einem Sieg für Meckesheim: 2607 Kegel zu 2503 aus Hockenheim. Perfecto, wie der Süd-Ost Asiate zu sagen pflegt! Gratulation zu diesem Ergebnis, das muß sicherlich nicht gebeichtet werden! Meckesheim 2 ist Vizemeister der Bezirksliga 2. Herzlichen Glückwunsch.

Liebe Leser, die Runde ist zu Ende, es hat mir Spaß gemacht für Sie zu schreiben – und ich hoffe es hat Spaß gemacht meine Zeilen zu lesen. Dafür Danke an Sie alle. Dank auch an alle Fans, die uns begleitet haben, mit uns gezittert, uns angefeuert und mit uns gelitten haben. Ihr seid tolle Fans auf die wir alle sehr stolz sind. Danke! Die Spielrunde 2019/2020 beginnt Mitte September 2019 – wir freuen uns schon darauf. Bis dahin, bleibt gesund und uns gewogen!

Euer Fred Holger Schmitt