Abteilung Handball

Vorschau
Sonntag, 14.04.19
Sportzentrum Süd Halle 1 Heidelberg
17:00 Uhr SG HD-Kirchheim - Damen

Ergebnisse / Spielberichte Torschützen
ASG Horan/St. Leon/Reilingen – mD-Jugend 26:13 (13:3)
Für die JSG im Einsatz: Yannik Buse, Max Masslowski (4/1), Michl Ganzer (1), Philipp Seib, Niklas Ruhl (7), Jan Albrecht (1), George Correa, Julian Ehmann.

ASG Plankstadt/Eppelheim – mC-Jugend 20:38 (10:17)
(JSG) Verdienter Sieg in Plankstadt - zum letzten Rundenspiel und auch in dieser Form als Mannschaft trat man in Plankstadt an. Die JSG überzeugte im Angriff durch gelungene Spielzüge, so konnte sich jeder auch mal in die Trefferliste eintragen. Dem Spielaufbau der Heimmannschaft stand eine solide Abwehrleistung entgegen. Hier schaffte man dann auch die Grundlage zu einem ungefährdeten Auswärtssieg. In der Abschlusstabelle der Landesliga belegt man einen respektablen 4. Platz bei insgesamt zehn beteiligten Mannschaften. Als Trainer kann man unter den bekannten Umständen mehr als zufrieden sein. Meine Tätigkeit als Trainer endet nach dieser Runde.

20190402 Handball 01

Die Mannschaft wechselt nun in die B-Jugend. Mein Dank geht nochmals an Harald, der die Mannschaft in den letzten vier Spielen betreute sowie an alle Eltern für die tatkräftige Unterstützung während der gesamten Runde! Herzlichen Dank!
Für die JSG im Einsatz: Joshua Menz (Tor), Niklas Ruhl (2), Mark Kreß (6), Sebastian Kaiser (2), Olcay Sen (1), Marvin Grab (11), Falk Dörzbach (9), Timo Schmitt (7).

HC Ma-Neckarau – mB-Jugend 20:31 (10:12)
(JSG) Nachdem uns Schriesheim gegen Rot/Malsch die passende Vorlage geliefert hatte, sollte ein klarer Sieg gegen den Tabellenletzten aus Neckarau eigentlich reine Formsache sein, um die angestrebte Vize-Meisterschaft einzutüten. Doch wir hatten erstmal Schwierigkeiten geordnet in der Abwehr zu stehen – ein ums andere Mal konnten die Hausherren die Lücken nutzen. Auch der glatte Hallenboden machte uns zu schaffen – so taten wir uns umso mehr schwer, die doppelte Manndeckung gegen Jonas und Falk spielerisch zu lösen. Keiner setzte sich entscheidend ab und es ging mit 2 Toren Vorsprung in die Pause.

20190402 Handball 02

In der 2. Halbzeit konnten wir beim Stand von 11:13 endlich einen kleinen Lauf starten (11:17). Trotz einiger Zeitstrafen, die wir zu verkraften hatten, setzten wir uns in der Folge weiter ab (16:25, 18:30) und gewannen letztlich verdient mit 20:31. Das Ziel Vizemeister ist erreicht. Ein großes Lob an die Mannschaft für eine starke Leistung in der 2. Hälfte. Unter anderem glänzte Jonas mit 15 Toren und Can mit einem direkten Treffer vom eigenen Kreis zum 30:18 – das schreit nach einem Kabinenfest!
Für die JSG im Einsatz: Niklas Marvin Nerding (Tor), Jonas Ruhl (15/5), Marvin Grab, Timo Schmitt, Mark Kreß (2), Olcay Sen, Can Türkileri (6), Karol Pas, Falk Dörzbach (3), Aaron Emmerling (4), Tom Kirsch (1).

SG Nußloch – mA-Jugend 31:23 (17:9)
(JSG) Niederlage zum Rundenabschluss - nach dem überraschenden Erfolg im Hinspiel gegen die SG Nußloch, Ende November in unserer Auwiesenhalle, war klar, dass die Gastgeber am vergangenen Sonntag, beim letzten Rundenspiel unserer Badenliga A-Jugend, Revanche nehmen wollten. Mit voller Kapelle angereist, rechneten wir uns trotzdem Außenseiterchancen in dieser Begegnung aus. Selbstverständlich war uns klar, dass ein Erfolg nur mit maximalem Einsatz aller Spieler und einem herausragendem Kampf unseres Teams möglich war. Los ging es vielversprechend. Die ersten beiden Tore der Begegnung konnten unsere Jungs einnetzen. Die Gastgeber, die in der Qualifikation zur A-Jugend Bundesliga nur knapp gescheitert waren, egalisierten diesen ersten Vorsprung sehr schnell und gingen bis zur siebten Minute mit 4:3 in Führung. Der Verlauf der ersten Halbzeit ist dann schnell erzählt. Unserem Team gelang es nicht mehr, Zugriff auf die druckvoll und konzentriert agierenden Spieler der SG zu bekommen und im Angriff fanden unsere Jungs oft nicht die erforderlichen Lösungen gegen ein massiv und aggressiv agierendes Abwehrbollwerk. Die 17:9-Halbzeitfühung der Nusslocher war die logische Konsequenz. Trotz dieses deutlichen Rückstandes zur Halbzeit, versuchte unsere Mannschaft im zweiten Spielabschnitt alles, um das Ergebnis zu korrigieren. Zwischen der 41. Minute, beim Spielstand von 21:12 bis zur 45. Minute gelang unseren Jungs ein 5:0-Lauf und so konnten wir das Ergebnis in dieser Phase auf 21:17 korrigieren. Bis zur 56. Minute konnte ein 4-Tore-Rückstand gehalten werden. Erst in den letzten Spielminuten erhöhten die Gastgeber den Vorsprung erneut, bis zum Endergebnis von 31:23. Der Sieg geht vollkommen in Ordnung. Dem druckvolleren und durchschlagskräftigeren Spiel des Drittliga-Nachwuchses hatten wir an diesem Nachmittag nichts entgegenzusetzen. Lediglich unsere beiden Torhüter, Philipp Grab und Joachim Hütter zeigten eine überdurchschnittliche Leistung und wehrten unter Anderem einige Gegenstöße der Gastgeber ab. Wenigstens auf dieser Position waren wir dem Gastgeber deutlich überlegen. Am Ende der Badenliga-Saison steht für unsere Mannschaft somit ein achter Tabellenplatz und die Erkenntnis, dass wir mit den meisten Teams der Badenliga mithalten konnten. Nur gegen drei Mannschaften gelang uns in dieser Hallenrunde kein Punktgewinn. Mit etwas mehr Glück wäre sicherlich ein Platz in der oberen Tabellenhälfte möglich gewesen. Trotzdem können wir zufrieden und durchaus mit etwas Stolz auf eine interessante Saison zurückblicken. Ein spezieller Dank aller Beteiligten Spieler und Trainer geht an unsere Fans, die uns in der gesamten Runde unermüdlich unterstützt haben.
Für die JSG im Einsatz: Philipp Grab (Tor), Lukas Neuhäuser (2/1), Jonas Ruhl (1), Nathan Wirth (4), Philipp Thelen (3), Munder Patrick (4), Jonas Beckort (4), Joachim Hütter (Tor), Erik Kirchner (2), Joshua Moos, Dominik Steiß (2), Maximilian Genuth, Kevin Kreß (1), Mika Breitinger.

HSG Bergstraße – Damen 26:25 (13:10)
Für die SG im Einsatz: Nicole Schoch, Michelle Genuth, Leonie Merkel (1), Lydia Binder (5/2), Mareike Abendroth (4), Elif Bagci, Svenja Kaiser (3), Hannah Kittinger, Vanessa Pfister (3), Melanie Zimmermann, Sabrina Frank (1), Ieva Kiauleviciute, Lina Widmaier, Katja Ludwig (8/4).

20190402 Handball 03