Abteilung Handball

Vorschau
Samstag, 30.03.19
Mehrzweckhalle Plankstadt
14:15 Uhr ASG Plankstadt/Eppelheim – mC-Jugend

Jahnhalle Hockenheim
16:30 Uhr ASG ASG Horan/St. Leon/Reilingen – mD-Jugend

Konrad-Duden-Sporthalle Mannheim-Rheinau
17:00 Uhr HC Ma-Neckarau – mB-Jugend

Sonntag, 31.03.19
Olympiahalle Nußloch
12:30 Uhr SG Nußloch – mA-Jugend

Bergstraßenhalle Laudenbach
18:00 Uhr HSG Bergstraße - Damen

Ergebnisse
wE-Jugend – SG Walldorf II 104:40 (13:10, 7:4)
wD-Jugend – JSG Rot-Malsch 21:14 (11:6)
mD-Jugend – TSV Viernheim 29:28 (15:11)
mC-Jugend – SG HD-Kirchheim 39:31 (16:13)
mB-Jugend – TV Schriesheim 25:24 (11:12)
mA-Jugend – TSV Birkenau 33:29 (16:16)
mA-Jugend – JSG Leutershausen/Heddesheim 21:26 (4:9)
Damen – SGH Waldbrunn/Eberbach 34:40 (15:22)
Herren – KuSG Leimen II 28:20 (17:13)

Spielberichte / Torschützen
wE-Jugend – SG Walldorf II 104:40 (13:10, 7:4)
(TSV) Letztes Saisonspiel erfolgreich beendet - im letztem Saisonspiel durften wir die wE-Jugend aus Walldorf begrüßen. Nervös und voller Spannung starteten unsere Mädchen in dieses Spiel. Man merkte gleich am Anfang der 1. Halbzeit, dass wir vier Wochen Spielpause hatten, so konnte Walldorf gleich in der ersten Spielminute den Führungstreffer erzielen. Nach einer klaren Ansage in der Auszeit wachten unsere Mädels auf und zeigten schnellen und schönen Handball. Die Torchancen wurden genutzt, sodass wir mit einer Führung von 28:12 (7:4) in die Halbzeitpause gingen. Nach der Pause ging es kämpferisch weiter. Unsere Abwehr stand und im Angriff konnten wir noch weitere tolle Tore sehen. Verdient und überglück gewannen unsere Mädchen dieses letzte Saisonspiel in eigener Halle. Freuen dürfen sich die Mädchen über einen 2.Tabellenplatz (Punktgleich mit dem Tabellenersten). Ihr habt eine tolle Saison gespielt und Euch in 10 Spielen mit 9 Siegen belohnt. Das war Klasse! Bedanken möchten wir uns bei unseren Zuschauern und Fans für die Unterstützung und für die Hilfe bei unseren Heimspielen. Vielen Dank dafür! Des Weiteren wünschen wir Nola, Marijana, Annie, Fabienne, Nela, Lorena, Maya Celia, Hanna und Shaden viel Erfolg in der weiblichen D-Jugend. Euer Trainerteam Nina, Melanie & Jessy.

20190326 Handball

Für den TSV im Einsatz: Stacy Hughes (3), Nola Stadter (2), Marijana Dodig (1), Caroline Katzenberger, Annie Freischlag, Fabienne Ruhl (Tor) (1), Zoe Richter, Nela Stadter (Tor) (1), Lorena Liberto (Tor), Maya Henschel (1), Celia Hetzel, Valentina Dodig (2), Hanna Schweikert, Shaden Helou (2).

wD-Jugend – JSG Rot-Malsch 21:14 (11:6)
(TSV) Bei unserem letzten Spiel der Saison trafen die Mädels des TSV Meckesheim, die auf Platz 9 in der Tabelle stehen, zu Hause auf den 6 platzierten Rot/Malsch. Die wichtigste Anweisung der Trainer für dieses nicht einfachen Spiels war, Spaß am Spiel zu haben und versuchen ihr Können abzurufen und sich für den Trainingsfleiß zu belohnen. Anfangs war das Spiel ausgeglichen. Doch nach der genommenen Auszeit seitens Meckesheim, setzten sich die TSV Mädels mit schönen Kombinationen im Angriff und einer, um unsere sehr gut aufgelegt Joyce im Tor, stehenden Abwehr, Tor um Tor ab. Es machte richtig Spaß der geschlossenen Mannschaftsleistung zu zuschauen und so gingen wir mit einem ungewohnten aber verdienten 11:6 in die Halbzeit. In der 2. Hälfte kämpften die TSV Mädels um jeden Ball und belohnten sich mit gut herausgespielten Torchancen und schönen Kombinationen, die auch zu schönen Tore verwandelt wurden. Die Abwehr lies ihren Kopf nicht hängen, wenn die ein oder andere Gegnerin durchkam und ein Tor warf. Gekämpft wurde weiter! Durch die geschlossene Mannschaftsleistung, gaben die Mädels das Spiel nicht mehr aus der Hand. So gewannen sie das Spiel verdient mit 21:14 und konnten am letzten Spieltag vom 9. Platz auf den 7. Platz klettern. Gut gemacht! Wir sind stolz auf Euch. Ihr habt euch für euren Trainingsfleiß belohnt. Ein großes Dankeschön geht an unsere vier E-Jugendspielerinnen Nela, Nola, Marijana und Fabienne, die uns in dieser Runde sehr unterstützt haben. Ein besonderes Dankeschön geht an alle Eltern, Fans und an alle, die uns in irgendeiner Weise unterstützt haben. Es macht Spaß mit den Mädels zu trainieren und ihre Fortschritte zu sehen. Wir freuen uns schon auf die kommende Runde, die wir gemeinsam als Spielgemeinschaft mit dem TV Eschelbronn bestreiten werden.
Für den TSV im Einsatz: Joyce Gross (Tor), Rieke Vogt (7/2), Lana Kernbach (2/1), Viktoria Böhm (5), Jola Zangl, Aleyna Nash (1), Leonie Kühni, Christin Beisel (3), Helena Tomaj (3), Mona Maurer, Marijana Dodig, Fabienne Ruhl.

mD-Jugend – TSV Viernheim 29:28 (15:11)
(SG) Sieg gegen Viernheim ohne Auswechselspieler - mit geschlossener Mannschaftsleistung und großen Kampf zum verdienten Sieg Am Wochenende spielte man gegen Viernheim. Im Hinspiel verlor man noch mit sechs Toren, was aber etwas schmeichelhaft war, da ein Viernheimer das Spiel leitete. Keine guten Vorzeichen waren die Absagen einiger Spieler, sodass man ohne Auswechselspieler antreten musste. Auch die Aussagen mancher Gäste, "die haben keine Spieler" brachten wohl unsere Jungs in Wallung. Mit dem Anpfiff waren die JSGler da. Eine super Laufbereitschaft aller und eine sensationelle Übersicht von Philipp brachte unsere Mannschaft auf eine zwischenzeitliche 6-Tore-Führung. Es war wohl die beste erste Halbzeit der gesamten Saison. Leider konnten die Jungs die sechs Tore Führung nicht mit in die Halbzeit nehmen (15:11). In der Pause wurde nur über die Abwehrarbeit geredet, denn am Angriff war definitiv nichts auszusetzen. Mitte der zweiten Hälfte merkte man dann, dass die Kraft langsam schwindet und man jetzt nur noch über den Kampf zum Sieg kommen würde. Aber die Kids nahmen den Kampf an. zweieinhalb Minuten waren noch zu Spielen als Viernheim mit 26:27 in Führung ging, das sollte aber die einzige Führung in dieser Hälfte bleiben, man stemmte sich jetzt energisch gegen die drohende Niederlage bzw. einen Punktverlust. Tatsächlich, vier Sekunden vor Schluss erzielte Jan den vielumjubelten 29:28 Siegtreffer. Völlig platt aber mit einem verdienten Sieg beendeten wir das Spiel. Jungs, das war eine grandiose Mannschaftsleistung, und das ohne Auswechselspieler.
Für die JSG im Einsatz: Yannik Buse (Tor), Max Masslowski (9), Michl Ganzer (4), Philipp Seib (4/3), Niklas Ruhl (8), Jan Albrecht (4), David Emmerling, George Correa.

mC-Jugend – SG HD-Kirchheim 39:31 (16:13)
(JSG) Platz 4 gefestigt - zum heutigen Spiel gegen die Gäste aus Kirchheim ging es nur noch um den 4. Tabellenplatz in der Landesliga Nord. Zu Beginn des Spieles konnte sich keine der beiden Mannschaften absetzen. In der 15.Spielminute wurde der Aufbauspieler wegen eines Foulspieles beim Konter mit Rot bestraft. Da auch noch der etatmäßige halblinke Spieler krankheitsbedingt kurzfristig ausfiel, erinnerte sich man sofort an das Spiel gegen Weinheim-Oberflockenbach. Der Kampfgeist wurde reaktiviert und vor allem die jungen Spieler aus der D-Jugend, die bereits ein Spiel in den Knochen hatten, haben sich tatkräftig integriert. Mit 16:13 Toren ging man in die Kabine. In der 2. Hälfte setzte sich die JSG Tor um Tor vom Gegner ab und konnte so einen ungefährdeten Sieg verbuchen. Im letzten Spiel der Saison gegen Plankstadt/Eppelheim kann die Mannschaft unbeschwert aufspielen.
Für die JSG im Einsatz: Joshua Menz (Tor), Jan Albrecht (3), Niklas Ruhl (3), Sebastian Kaiser (3), Olcay Sen (2), Marvin Grab (24/3), Falk Dörzbach (1), Timo Schmitt (3), Michl Ganzer, Max Masslowski.

mB-Jugend – TV Schriesheim 25:24 (11:12)
(JSG) Sensationeller Sieg gegen den Tabellenführer - wir starteten denkbar schlecht und lagen aufgrund zahlreicher Nachlässigkeiten schnell mit 2:8 hinten. Doch in der frühen Auszeit wurde die fehlende Einsatzbereitschaft deutlich angesprochen sowie erste Maßnahmen ergriffen – in der Folge wurde endlich der Kampf angenommen und man kam auf 9:10 heran. Mit diesem Abstand ging es dann auch in die Pause. Beim 14:13 ging man erstmals in Führung, lag aber in der Folge beim 18:20 wieder im Hintertreffen. Auch 4 Minuten vor dem Ende stand es noch 23:24, doch die Jungs fighteten aufopferungsvoll weiter und glichen aus. Dann gab es eine Disqualifikation eines Gastspielers und die Jungs markierten den Führungstreffer. In der Schlussminute behielt man gegen die nun wieder vollzähligen Gegner die Nerven und brachte unter dem Jubel der Fans den Sieg nach Hause. Tolle Leistung, Jungs!
Für die JSG im Einsatz: Niklas Marvin Nerding (Tor), Jonas Ruhl (13/2), Marvin Grab (3), Timo Schmitt, Jakob Götzmann (2), Can Türkileri (1), Olcay Sen, Falk Dörzbach, Aaron Emmerling (6), Tom Kirsch.

mA-Jugend – JSG Leutershausen/Heddesheim 21:26 (4:9)
(JSG) Niederlage im letzten Heimspiel der Saison - eigentlich war beim letzten Heimspiel unserer A-Jugend-Badenligamannschaft alles für ein erfolgreiches Abschneiden vorbereitet. Die Mannschaft war fast vollzählig, der Gegner versprach,
aufgrund seiner Position in der vorderen Tabellenhälfte, ein enges Spiel und unsere Fans waren in großer Anzahl und mit großer Vorfreude in der Halle erschienen. Leider ließen sich unsere Jungs von dieser tollen Kulisse nicht mitreisen und begannen das Spiel nicht mit der erforderlichen Konzentration und dem benötigten Willen. Unser Angriff war in der ersten Halbzeit viel zu statisch. Dadurch mussten sich unsere Spieler oft Würfe bei Halbchancen nehmen, die dann allesamt eine sichere Beute des Schlussmanns der Gäste waren. Zum Glück standen unsere Abwehr und unsere Torhüter in dieser ersten Halbzeit relativ sicher. Das Halbzeitergebnis von 4:9 zeigt deutlich, wo in dieser ersten Hälfte der Schuh drückte und ließ uns trotzdem noch an einen Erfolg im letzten Heimspiel der Saison glauben. Im zweiten Spielabschnitt fanden unsere Jungs im Angriff bessere Lösungen und waren beim 12:15 in der 42. Minute und beim 15:18 in der 44. Minute nochmals in Schlagdistanz zum Gegner. Anstatt die Aufholjagd in diesen beiden Phasen mit maximalem Einsatz und Willen fortzuführen, geriet unsere Mannschaft aufgrund individueller Fehler immer wieder weiter in Rückstand und so waren die Versuche, sich gegen die drohende Niederlage aufzubäumen leider nur kurze Strohfeuer. Das Endergebnis von 21:26 zugunsten unserer Gäste aus Leutershausen und Heddesheim, ging auch in dieser Höhe in Ordnung. Schade, dass wir unseren Fans an diesem letzten Badenliga-Heimspiel der laufenden Runde keinen größeren Kampf zeigen konnten. Selbst ein Sieg wäre an diesem Nachmittag, bei einer normalen Leistung unserer Mannschaft, möglich gewesen. Nun gilt es für uns, die anstehenden Trainingseinheiten in der kommenden Woche zu nutzen, um uns auf das letzte Saisonspiel am kommenden Sonntag, bei der SG Nußloch, vorzubereiten. Dort wird eine deutliche Leistungssteigerung nötig sein, um das Spiel erfolgreich gestalten zu können.
Für die JSG im Einsatz: Philipp Grab (Tor), Likas Neuhäuser (4/2), Jonas Ruhl (3), Nathan Wirth (1), Philipp Thelen, Patrick Munder (4), Dominik Steiß (4), Joachim Hütter (Tor), Erik Kirchner (4/3), Maximilian Genuth, Kevin Kreß, Mika Breitinger (1).

Damen – SGH Waldbrunn/Eberbach 34:40 (15:22)
(SG) Schützenfest der SG Damen gegen Waldbrunn/Eberbach - nach einem Monat Spielpause begrüßten die SG Damen am vergangenen Sonntag die SGH Waldbrunn/Eberbach in heimischer Halle. Im Kampf um den Nichtabstieg war klar, dass dieses Spiel gewonnen werden musste und so wollte man, mit den vielen Zuschauern im Rücken, konzentriert in die Partie starten. Wieder einmal gelang es den Frauen nicht dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen. Bereits nach zehn Minuten lag man mit fünf Toren zurück, sodass Trainer Marevic zu einer Auszeit gezwungen war. Mit einer lauten aber klaren Ansage forderte er die Spielerinnen auf mehr Engagement zu zeigen und vor allem in der Abwehr aktiver zu sein. Doch an diesem Tag fand die Mannschaft überhaupt keinen Zugriff auf das Abwehrspiel und musste Tor um Tor zulassen. Zum Glück machten auch die Gegnerinnen Fehler in der Abwehr, sodass man immerhin im Angriff Leistung zeigen konnte und mit einem Spielstand von 15:22 in die Halbzeit ging. Man wollte sich noch nicht aufgeben und hoffte wenigsten in der zweiten Hälfte mit mehr Konzentration in der Abwehr zu arbeiten. Diese Hoffnung wurde sofort mit einer doppelten Unterzahl zunichte gemacht. Schließlich häuften sich auch die 7m-Entscheidungen gegen uns, sodass Eberbach am Ende insgesamt 14 (!) 7m-Würfe zugesprochen bekam. Dagegen konnte auch unsere beste Angriffsleistung nichts machen und man verlor letztendlich mit 34:40. Bereits nächsten Sonntag haben die SG-Damen die nächste Chance wichtige Punkte zu holen. Dann ist die Mannschaft zu Gast beim Tabellenführer HSG Bergstraße, wo man vielleicht mit einer starken Leistung für eine Überraschung sorgen kann.
Für die SG im Einsatz: Nicole Schoch, Michelle Genuth, Leonie Merkel (1), Jessica Kern (1), Lydia Binder (3), Mareike Abendroth (6), Elif Bagci (1), Svenja Kaiser, Hannah Kittinger, Vanessa Pfister (1), Melanie Zimmermann, Sabrina Frank (5), Lina Widmaier, Katja Ludwig (16/4).

Herren – KuSG Leimen II 28:20 (17:13)
(SG) Wichtiger Sieg im vorletzten Spiel - wir hatten uns für das Spiel sehr viel vorgenommen, da wir nach dem letzten Spiel, das wir sehr unglücklich verloren hatten, zeigen wollten was wir wirklich können. Vor allem in der Abwehr wollten wir uns deutlich steigern. Zunächst wollte uns das jedoch nicht so ganz gelingen. In den Anfangsminuten ließen wir im Angriff einige hochkarätige Chancen liegen und waren noch etwas unsortiert in der Abwehr (5:7). Doch wir steigerten uns in der Chancenverwertung und setzten uns kurz vor der Pause schon relativ deutlich ab (17:13). Nach der Halbzeit nahmen wir das Spiel dann komplett in die Hand und setzten unseren Matchplan einer „disziplinierten Abwehrleistung” komplett um. Wir bekamen in unserer Druckphase 10! Minuten lang kein Gegentor (32. bis 42. Minute) und blieben in der Offensive sehr konsequent (21:14). Auch in der Folge ließen wir nichts anbrennen und gewannen am Ende verdient mit 28:20. Durch diesen wichtigen Sieg machen wir einen Platz in der Tabelle gut und gehen mit viel
Selbstvertrauen in unser letztes Heimspiel.
Für die SG im Einsatz: Joachim Hütter (Tor), Dominik Steiß (6), Kevin Kreß (1), Jochen Maßholder (5/1), Philipp Thelen (5), Andreas Wagner (1/1), Felix Bayer, Jonas Löschmann (6), Tomi Bähr-Ivacevic, Joshua Moos (1), Torben Mayer, Sven Zelch (1), Sönke Schmidt-Jürgensen (2), Maximilian Götzmann (Tor).