Abteilung Handball

Vorschau
Samstag, 16.02.19
Sporthalle Eschelbronn
14:45 Uhr mE-Jugend – KuSG Leimen
17:30 Uhr Damen – TSV Birkenau III

Olympiahalle Nußloch
16:00 Uhr SG Nußloch – mC-Jugend

Sonntag, 17.02.19
Sporthalle der Parkringschule St. Leon-Rot
11:40 Uhr JSG Rot-Malsch II – wE-Jugend

Elsenzhalle Bammental
11:00 Uhr SG Bammental/Neckargemünd – mD-Jugend
16:00 Uhr mA-Jugend – TSG Dossenheim

Ergebnisse / Spielberichte / Torschützen
1. Kreisliga
Rhein Neckar Löwen – wD-Jugend 25:18 (13:6)
(TSV) Am Sonntag, 10.02.19 fuhren wir zu unserem ersten Auswärtsspiel in diesem Jahr nach Kronau zu den Mädels der Rhein-Neckar-Löwen, in die Trainingshalle der Profis. Von Anfang an war die Anforderung der TSV-Trainer an den Erfolg vom Wochenende anzuknüpfen. Jedoch kamen die TSV Mädels mit der hohen Laufbereitschaft des Gastgebers nicht zurecht. Sie gaben den RNL-Mädels zu viel Raum um Tore zu werfen. Es fiel ihnen auch schwer, die Bälle nach vorne zu spielen, aber wenn dann mal ein Ball nach vorne kam, dann führte das Zusammenspiel von Rieke und Vicky zu schönen Tore. Mit einem 13:6 Halbzeitstand wechselten wir die Seiten. Die 2. Hälfte begann sehr ausgeglichen. Doch nach fünf Minuten und einem Stand von 17:9 schlichen sich seitens der TSV Mädels unnötige technische Fehler ein, die von den RNL-Mädels mit fünf Toren in Folge bestraft wurde. Es folgt eine dringend benötigte Auszeit von unseren TSV-Trainern. Die klare Ansage wurde umgesetzt und die nächsten sechs Minuten gehörten den Meckesheimer Mädels. Das schöne Zusammenspiel im Angriff, eine konzentriert Abwehr- und Torfrauleistung, wurden mit sieben Toren in Folge belohnt. Leider wurde dies mit einer Auszeit unserer Gastgeber unterbrochen. Die letzten Minuten des Spiels gestalteten sich ausgeglichen. So konnten wir leider den 7-Tore-Vorsprung aus der ersten Halbzeit nicht aufholen. Es war trotz allem ein schön anzusehendes Spiel gewesen, das mit einem 25:18 endete. Einen herzlichen Dank galt wieder unserer wE-Jugend und auch den zahlreich mitgereisten Fans, die uns tatkräftig unterstützt haben.
Für den TSV in Einsatz: Joyce Gross, Rieke Vogt (8/1), Viktoria Böhm (6), Jola Zangl, Aleyna Nash, Christin Beisel, Helena Tomaj (4), Mona Maurer, Nola Stadter, Marijana Dodig, Fabienne Ruhl, Nela Stadter.

Landesliga Nord - Nachholspiel
mC-Jugend – SG Edingen/Friedrichsfeld 26:24 (14:13)
(JSG) Glanzloser Sieg im Nachholspiel - zum heutigen Spiel unter der Woche waren die Mannheimer Vorstädter zu Gast. Die JSG hatte einen guten Start. Schnell war eine fünf Tore Führung heraus gespielt. Nach einer Auszeit der Gäste verlor die JSG den Faden. Die Angriffsbemühungen scheiterten immer wieder an der Abwehr und dem gut aufgelegten Gästetorhüter. Mit einer Ein-Tore-Führung wechselte man die Seiten. In der 2. Halbzeit quälte man sich so durchs Spiel. Ein Zwischenspurt der Mannschaft führt dann zu einem nicht ganz unverdienten Heimsieg. Zwei Punkte auf der Habenseite - mit viel Kampf und Krampf. Deutlich zu spüren ist auch der Leistungsunterschied, zwischen den Spielern, die regelmäßig nur eine oder die angebotenen zwei Trainingseinheiten pro Woche besuchen.
Für die JSG in Einsatz: Joshua Menz, Jan Albrecht, Niklas Ruhl (1), Mark Kreß (5), Sebastian Kaiser, Olcay Sen (1), Marvin Grab (11), Falk Dörzbach (3), Timo Schmitt (5), Michl Ganzer, Max Masslowski.

1. Bezirksliga
ASG Sinsheim/Steinsfurt – mB-Jugend 23:19 (12:12)
(JSG) Die männliche B-Jugend verliert gegen den Tabellennachbarn aus Sinsheim/Steinsfurt mit vier Toren. Man musste sich letztlich nicht unverdient geschlagen geben, da man über weite Strecken nicht die gewohnte Form abrufen konnte. Allerdings hadern wir vor allem mit der Tatsache, dass den Spielern – wohlgemerkt auf beiden Seiten – nicht die Grenzen aufgezeigt wurden. Einige heftige Szenen blieben ohne entsprechende Konsequenzen, was so einem Spiel eine unnötige Härte ermöglichte.
Für die JSG in Einsatz: Niklas Marvin Nerding, Jonas Ruhl (11/1), Jakob Ganzer, Marvin Grab (1), Timo Schmitt (2), Robin Ernst, Mark Kreß, Can Türkileri (4), Karol Pas, Tom Kirsch, Aaron Emmerling (1).

Badenliga
HSG Walzbachtal – mA-Jugend 28:19 (14:8)
(JSG) Chancenlos - die Vorbereitung unseres Teams auf das Auswärtsspiel beim Tabellenführer der Badenliga verlief in der vergangenen Woche, aufgrund unterschiedlicher Verpflichtungen unserer Spieler, alles andere als optimal. Trotzdem rechneten wir uns auch bei diesem schweren Auswärtsspiel durchaus Chancen aus, etwas Zählbares mit nach Hause zu nehmen. Denn erstens hatte die HSG Walzbachtal die ersten beiden Spiele des Jahres verloren und zweitens war uns am vergangenen Wochenende ein überzeugender Heimsieg gelungen, der uns zusätzlichen Schwung für diese hohe Auswärtshürde gegeben hatte. Das Spiel begann dann auch ganz nach unseren Vorstellungen. Die Abwehr stand in den ersten Minuten stabil und im Angriff konnten wir die dadurch gewonnenen Bälle mit sauber vorgetragenen Schnellangriffen in Tore umsetzen. Leider verloren unsere Jungs nach diesen vielversprechenden Anfangsminuten aus unerklärlichen Gründen den Faden und gestatteten dem Gegner bereits in dieser frühen Phase des Spiels eine deutliche Führung herauszuwerfen. Zwischen der 5. und der 20. Minute gelangen unserer Mannschaft lediglich drei Torerfolge, wodurch wir vom 3:3 auf 11:6 in Rückstand gerieten. Die Abwehr konnte dem gewohnt druckvollen Spiel der Gastgeber nicht genügend entgegensetzen und unser Angriff verlor in dieser Phase jegliche Struktur. Trotz diesem für uns enttäuschenden Verlauf der ersten Halbzeit war beim Halbzeitstand von 15:8 die Entscheidung über den Ausgang des Spiels noch nicht endgültig gefallen. Mit einer deutlichen Leistungssteigerung nach dem Pausentee rechneten wir uns durchaus noch Chancen aus. Leider gelang unserem Team auch nach der Halbzeitbesprechung keine Wende im Spiel und so konnten die Gastgeber das Ergebnis kontinuierlich zu ihren Gunsten ausbauen. Am Ende des Spiels stand somit ein auch in dieser Höhe verdienter 28:19 Sieg der Mannschaft aus Walzbachtal. Unter dem Strich muss man anerkennen, dass wir in dieser Begegnung, gegen einen aggressiv und strukturiert agierenden Tabellenführer, chancenlos waren. Bleibt zu hoffen, dass unsere Jungs diese Niederlage zum Anlass nehmen, sich auf das Heimspiel am nächsten Sonntag in Bammental gegen den Tabellenletzten aus Dossenheim ordentlich vorzubereiten. Mit einer konzentrierten Leistung sollte es dann möglich sein, dieses Spiel erfolgreich zu gestalten.
Für die JSG in Einsatz: Philipp Grab, Lukas Neuhäuser (4/3), Philipp Thelen (3), Kevin Kreß, Patrick Munder (4), Kirchner Erik (2), Nathan Wirth (1), Maximilian Genuth, Joachim Hütter, Jonas Ruhl, Sönke Schmidt-Jürgensen (3), Dominik Steiß, Mika Breitinger (2).

Kreispokal – Halbfinale
TSV Rot II – Damen 22:15 (11:6)
(SG) Rabenschwarzer Tag der SG Damen - in nur wenigen Worten kann man das Spiel am vergangenen Dienstag beim TSV Rot zusammenfassen: Kollektives Versagen der ganzen Mannschaft! Letztendlich verlor man das Spiel mit 22:15 (11:6) und schied damit aus dem Pokal aus. Das Team möchte sich trotzdem bei den vielen mitgereisten Zuschauern bedanken und ist fest entschlossen beim nächsten Spiel wieder eine deutliche Leistungssteigerung zu zeigen.
Für die SG in Einsatz: Nicole Schoch, Leonie Merkel (1), Jessica Kern, Lydia Binder (2), Mareike Abendroth (4), Maria Zapf, Svenja Kaiser (1), Hannah Kittinger, Melanie Zimmermann, Sabrina Frank (1), Vanessa Pfister, Lina Widmaier (1), Katja Ludwig (5/3).