Abteilung Handball

Vorschau
Samstag, 09.02.19
Gymnasiumhalle Sinsheim
12:30 Uhr ASG Sinsheim/Steinsfurt – mB-Jugend

Schulsporthalle Jöhlingen
17:30 Uhr HSG Walzbachtal - mA-Jugend

Sonntag, 10.02.19
Trainingshalle Kronau
13:00 Uhr Rhein Neckar Löwen - wD-Jugend

Ergebnisse
mE-Jugend – TSV Wieblingen 105:112 (15:16, 8:7)
wD-Jugend – SC Wilhelmsfeld 24:15 (14:9)
mB-Jugend – JSG Rot-Malsch II 31:30 (17:18)
mA-Jugend – TV Sulzfeld 39:28 (18:11)
Herren – TV Sinsheim II 32:35 (15:14)

TSV Birkenau – mD-Jugend 12:20 (6:9)
JSG Leutershausen/Heddesheim – mC-Jugend 26:20 (12:13)

Ergebnisse / Spielberichte / Torschützen
2. Kreisliga
mE-Jugend – TSV Wieblingen 105:112 (15:16, 8:7)
Für die JSG im Einsatz: Johannes Kreß (2/1), Justus Zangl, Philipp Janata, Luca Mainzer (1), Jan Hofmann (1/1), Luca Liberto (1), Max Böhler (2), Nela Stadter, Justin Dellinger, Jawad Al-Hami, David Emmerling (6), Leon Bauer (2).

1. Kreisliga
wD-Jugend – SC Wilhelmsfeld 24:15 (14:9)
(TSV) Klarer Sieg gegen Wilhelmsfeld - bei unserem vorerst letzten Heimspiel am vergangenen Sonntag, hatten wir die Mädels aus Wilhelmsfeld zu Gast. Trotz zwei verletzten und zwei angeschlagenen Mädels auf Seiten Meckesheims war klar, wir wollen und müssen das Spiel gewinnen, um wieder Selbstbewusstsein zu tanken. Dies gelang den Meckesheimer Mädels von Anfang an sehr gut. Hinten wurde in der Abwehr um jeden Ball gekämpft und Vorne durch gutes Zusammenspiel von Rieke und Vicky schöne Tore erzielt. Überraschend die Laufbereitschaft, die die Mädels in einigen vorangegangenen Spielen vermissen ließen. Auch unsere E-Jugendspielerinnen konnten sich gut in Szene setzen. So ging man mit einem 14:9 in die 2. Halbzeit. Nun hieß es nicht nachlassen und weiter mit Spaß und Konzentration dabei bleiben. Es war schön anzusehen, wie die Abwehr dem Gegner kaum eine Chance gab aufs Tor zu werfen. Und wenn, dann hatten wir ja noch eine gut aufgelegte Joyce im Tor. Auch zeigten die Mädels, wie man mit schnellem Laufspiel schöne Tore erzielen kann. Natürlich war der ein oder andere technische Fehler dabei, aber diese überwiegten in diesem Spiel nicht. Mit einem verdienten 24:15 endete das Spiel. Nun heißt es nicht ausruhen, sondern an diesen Erfolg anknüpfen. Gratulation an die Mädels, ihr habt Euch den Sieg mehr als verdient.
Für den TSV im Einsatz: Joyce Gross (Tor), Rieke Vogt (12/1), Viktoria Böhm (7), Jola Zangl, Leonie Kühni, Christin Beisel (1), Helena Tomaj (4), Nola Stadter, Marijana Dodig, Fabienne Ruhl, Nela Stadter.

20190205 handball

Ein herzliches Dankeschön gilt unserem Sponsor, der uns mit Trainingsanzügen und Taschen ausgestattet hat. Vielen herzlichen Dank, wir wissen das sehr zu schätzen.

1. Bezirksliga
mB-Jugend – JSG Rot-Malsch II 31:30 (17:18)
Für die JSG im Einsatz: Niklas Marvin Nerding, Jonas Ruhl (15/2), Jakob Ganzer (4), Marvin Grab (6), Timo Schmitt, Robin Ernst, Mark Kreß (1), Can Türkileri (4), Karol Pas, Joshua Menz, Tom Kirsch, Aaron Emmerling (1).

Badenliga
mA-Jugend – TV Sulzfeld 39:28 (18:11)
(JSG) Eindrucksvolle Revanche - die Vorzeichen für das Spiel unserer männlichen Badenligamannschaft, am vergangenen Sonntag gegen die Mannschaft des TV Sulzfeld, waren alles andere als optimal. Fast die Hälfte unseres Kaders war in der vergangenen Woche mit dem Gymnasium Bammental im Schilager. Somit konnte in den letzten 14 Tagen, seit der Niederlage in Birkenau, lediglich ein gemeinsames Training stattfinden und dieses lag bereits eineinhalb Wochen zurück. Zudem kamen einige Spieler gesundheitlich angeschlagen aus Südtirol zurück, so dass sie an diesem Sonntag nicht über die volle Spielzeit eingesetzt werden konnten. Das Hinspiel, bei dem wir in unserem zweiten Saisonspiel eine deutliche, aber verdiente Niederlage einstecken mussten, gab zudem wenig Anlass für Optimismus.

Vermutlich war es aber gerade der Verlauf dieses Vorrundenspiels, das unser Team von Beginn an auf die Erfolgsspur führte. Wir hatten die richtigen Schlüsse aus dem Verlauf dieser Begegnung gezogen und starteten mit einer für unsere Mannschaft ungewohnten 6:0-Abwehrformation. Erfreulicherweise kompensierten unsere Jungs die fehlende Erfahrung mit dieser Abwehrvariante, durch große Laufbereitschaft und zeigten dem Gegner bereits in den ersten Minuten, dass an diesem Sonntagnachmittag Torerfolge gegen uns nur schwer zu erzielen waren. Bälle, die trotzdem den Weg auf unser Tor fanden, waren dann in den meisten Fällen eine sichere Beute unseres Torhüters Philipp Grab.

Im Angriff lief der Ball in den Anfangsminuten sicher durch unsere Reihen und so führte unser Team nach 8 Minuten mit 7:2. Grund genug für den gegnerischen Trainer, bereits in dieser frühen Phase seine Jungs zum einminütigen Krisengipfel zu bitten. Gebracht hat das glücklicherweise wenig. Unsere Jungs setzten das Spiel danach zunächst genau so konzentriert und erfolgreich fort, wie vor der Auszeit.

Viele Trainer kennen die Mechanismen, die solch hohe Führungen zu Beginn eines Spiels nach sich ziehen. In der Abwehr wird nicht mehr konsequent zugepackt und im Angriff lässt die Konzentration beim Torabschluss nach. Die Folge, dem Gegner gelingt es, den Rückstand sukzessive zu verringern. Auch unser Team war an diesem Tag vor solchen Mechanismen nicht gefeit und so verkürzten die Gäste bis zur 23. Minute auf 12:9. In der nun von uns beantragten Auszeit, erinnerten wir unsere Mannschaft an die erfolgreichen Tugenden der Anfangsviertelstunde.

Was anschließend folgte, war eine eindrucksvolle Demonstration der Stärken unserer Mannschaft. Beim Halbzeitstand von 18:11 war der Zwischenspurt der Gäste gestoppt und die Grundlage für einen erfolgreichen Ausgang der Partie gelegt. Mit Beginn der zweiten Hälfte konnten wir die Breite unseres Kaders ausspielen. Egal wer auf die Platte kam, die Überlegenheit unseres Teams hatte bis zum Schlusspfiff Bestand.

Am Ende stand ein auch in dieser Höhe verdienter 39:28-Erfolg unserer Mannschaft, wodurch wir auch den direkten Vergleich mit unserem Tabellennachbarn für uns entscheiden konnten. Der dadurch erfolgte Platztausch der beiden Mannschaften in der Tabelle, spiegelt die aktuelle Leistungsstärke beider Mannschaften wider.

Nun gilt es, am kommenden Samstag, im Auswärtsspiel beim Tabellenführer in Walzbachtal an die gezeigte Leistung anzuknüpfen. Das Motto unserer Mannschaft muss dann lauten: wir haben gegen den Tabellenführer keine Chance, aber die wollen wir nutzen…

Für die JSG im Einsatz: Philipp Grab (Tor), Lukas Neuhäuser (4/1), Jonas Ruhl (4), Nathan Wirth (11), Philipp Thelen (4), Patrick Munder (2), Dominik Steiß (4), Erik Kirchner (4), Joachim Hütter (Tor), Sönke Schmidt-Jürgensen (3), Maximilian Genuth, Kevin Kreß (2), Mika Breitinger (1).

3. Kreisliga
Herren – TV Sinsheim II 32:35 (15:14)
Für die SG im Einsatz: Joachim Hütter, Dominik Steiß (8), Jochen Maßholder (4/2), Philipp Thelen (8/3), Fabio Garrido-Mayer, Tobias Baumgartner (5), Felix Bayer (2), Marius Müller, Torben Mayer, Jens Kernbach, Sven Zelch (3), Kevin Kreß (2), Maximilian Götzmann.

Landesliga Nord
TSV Birkenau – mD-Jugend 12:20 (6:9)
(JSG) Gegen Ende des Spiels hatte man den TSV Birkenau im Griff - am Samstag fuhren wir mit gemischten Gefühlen nach Birkenau. Unsere JSG stand zwar in der Tabelle vor dem TSV aber die letzten Ergebnisse zeigten, dass das kein Selbstläufer werden würde. Wie schon letzte Woche spielte auch Birkenau sehr offensiv und nahm unsere JSG´ler schon kurz hinter der Mittellinie an. Wieder kamen unsere Jungs mit diesem System nicht klar und nur schwer ins Spiel. Beim Stand von 3:2 (12. Minute) für den Gastgeber nahmen wir eine Auszeit und es wurden die Dinge vom vorangegangenen Spiel noch mal abgerufen. Mit einem verbesserten Angriffsspiel und einem gut aufgelegten Yannik im Tor, ging man jetzt auf Torejagd. Zwar schoss man wieder mal den gegnerischen Torwart an, aber wir konnten uns absetzen und es ging mit einer 6:9 Führung in die Pause. Da der Schiedsrichter bestimmte Sachen sehr kleinlich Pfiff, konzentrierte sich die Ansprache mehr auf diese Punkte und die Abwehrarbeit. Nach der Pause setzten unsere Jungs das Angesprochene im Angriff gut um und schon flog der erste gegnerische Spieler mit Rot (3x2Min) vom Platz. Die Abwehr tat sich aber noch schwer. Immer wieder dirigierten wir von außen die Abwehr, offensiver zu agieren. Ab der 32. Minute beim Stand von 11:15 klappte auch das dann und man konnte sich Tor um Tor absetzen und das Spiel, mit einem am Ende ungefährdeten Sieg, mit 12:20 beenden.
Für die JSG im Einsatz: Yannik Buse (Tor), Max Masslowski (4), Michl Ganzer (3), Mick Bähr, Philipp Seib (2/1), Niklas Ruhl (7/2), Jan Albrecht (2/1), David Emmerling (1), George Correa (1).

Landesliga Nord
JSG Leutershausen/Heddesheim – mC-Jugend 26:20 (12:13)
(JSG) Keine Überraschung bei den Roten Teufeln - die JSG Schwarzbachtal begann in der 1.Halbzeit kämpferisch stark gegen die Bergsträßler. Allem voran konnte eine reife Abwehrleistung mit Joshua im Tor den Angriffsreihen der Teufel standhalten. Spielerisch durfte man zur Halbzeit zufrieden sein. Nach dem Seitenwechsel zeigte sich eine völlig veränderte Gästemannschaft. Zu viele Torversuche und Fehler im Aufbauspiel unsererseits waren die Ursache dafür, dass die Heimmannschaft die Führung übernahm. Die JSG kämpfte sich heran-aber am Ende waren viele Konzentrationsmängel die Ursache für die Niederlage. Am Donnerstag findet ein Nachholspiel gegen die SG Edingen-Friedrichsfeld in heimischer Halle statt. Vielleicht kann man hier mal wieder punkten. Anspiel ist um 18.00 Uhr in der Auwiesenhalle.
Für die JSG im Einsatz: Joshua Menz (Tor), Jan Albrecht, Niklas Ruhl, Mark Kreß (4), Sebastian Kaiser (2), Olcay Sen (1), Marvin Grab (12/2), Timo Schmitt (1), Michl Ganzer, Max Masslowski.